Web.de ist nun ein Ort mit eigener ...


Web.de ist nun ein Ort mit eigener Vorwahl. Es gibt Leute, denen würde ich glatt eine eigene Postleitzahl gönnen, und sei es nur, um sie sauber auszugrenzen. Das hört sich böse an, aber ich bin ganz gut gelaunt: Das mit der PLZ für Wasserkopf-Egos ist eine langjährige Überlegung von mir, gar keine frische Idee.

Nach drei gesundheitlich eher finsteren Tagen weile ich wieder gut gelaunt unter den Halbtoten. Auf einer Schilddrüsenliste war ein “Energy Drink” empfohlen worden und ich fand schnell heraus, dass man das Zeugs auch zum halben Preis und in Deutschland kriegen kann: Ist größtenteils alles enthalten in “Slim Fast Schokolade Royal”. Herrlich, so ein Diätdrink mit Sahnehäubchen als Zusatz zum Frühstück. Und macht auch schön fit. Na gut, ist junky. Aber leichter, als ständig eine Handvoll Kapseln runterzuwürgen. Gelegentlicher Wechsel zwischen zweckentfremdetem Diät-Drink und Pillen wird wohl erlaubt sein 😉

Das mysteriöse Loch an meiner Hüfte reisst einmal täglich auf. Es mag erwachsene Menschen geben, die einer angekrusteten Wunde widerstehen können - ich nicht. Ich muss einfach ständig daran herumknispern, sobald ein Krustenfetzen sich löst. So häute ich mich morgendlich und trotzdem wächst das kleine Loch jeden Tag etwa einen Millimeter weiter zu. Wird eine geile Narbe geben und wirklich wie ein USB-Port aussehen. Branding für Anfänger, sozusagen. Meine Haut ist weißer als weiß und heilt eigentlich auch heftigere Sachen narbenfrei weg, aber wenn ich so weitermache ... andererseits. Wie ich schon sagte, wer kann so einer sich lösenden Kruste schon widerstehen?! 😊

Ingrid hat mir erzählt, dass der Froschkönigbrunnen in Köln im Radio war und auch gleich den passenden Link mitgeliefert. Danke sehr! 😊

Der restliche Mai, das habe ich beschlossen, wird sonnig, arbeitsreich und zufriedenstellend. Ich habe Arme voll sonniger Energie aus allen Winkel der Wohnung geholt und werfe sie nun geballt in den Rest dieses Monats. Kleine plüschige Katzen (na gut, ziemlich große plüschige Katzen) sitzen würdevoll auf Venenkissen und in Papiertüten und scheinen entschlossen, bei der Verbreitung einer positiven Stimmung zu helfen. Es ist vertrackt, dass man mehr auf die Lügner und Rufmörder achtet als auf die netten Menschen - sich mit den Alltagsquälereien mehr aufhält als mit dem, was man hat. Das geht so nicht. Oder, wie meine Mutter mit einer gewissen monotonen Frequenz zu sagen pflegte, bevor ich von der Kleinsten in der Klasse zu der Größten wurde und darauf bestand, meine Schulbrote wegzula… selbst zu machen: “Denk mal an die armen Kinder in Afrika. Die haben ja nun gar nichts, und uns geht es soooo gut!”

OK, ich seh schon, ich begebe mich gerade auf die Schiene “Aufarbeitung von Traumata” und das wollen wir dann doch lieber mal auf den November verschieben. Da passt es auch viel besser hin.

Nur eins lässt sich nicht verschieben, und das ist die kommerzielle Verknüpfung von Schuldgefühlen, Verpflichtungen und Liebe zur eigenen Mutter, die am nächsten Sonntag stattfindet. Nichts Schöneres kann einer wahren Mami passieren, als dass ihre Kinderlein sie am Muttertag heimsuchen. Möge sich das in Euer Bewusstsein brennen, warum soll ich alleine leiden. Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin. Oder stell dir vor, dass du dir einfach lieber aussuchen würdest, wann du was fast freiwillig tust. Mütter und Töchter. Boah. Ich glaube, ich schreib doch noch mal ein weiteres Buch.

Äh, abgesehen von “Info-Guide Internet” und “Info-Guide Chatten”, die im August im ARENA Jugendbuch-Verlag erscheinen 😊 Tut mir ja selbst auch leid, aber irgendwie war nicht viel Lebensraum für Belletristik den letzten beiden Achterbahnjahren. Ist schon fast erstaunlich, dass DAS dabei abgefallen ist. Eigentlich hätte ich auch anbieten können, dass man das bei mir signiert als Muttertagsgeschenk bestellen kann. Fällt mir ja reichlich spät ein :-( das wird jetzt wohl nix mehr. Ich bin nicht so der Typ, der gerne selbst Buchhändler spielt, aber für treue Tagebuchleser hätte man ja gerne eine Ausnahme machen können *g* Erinnert mich bitte vor Weihnachten daran. Letztes Jahr haben einige Leute signierte Bücher verschenkt und waren anscheinend ganz angetan.

Wie ich gerade merke, tippe ich mich gemütlich vor mich hinsabbelnd in einen halbwachen Zustand hinein und dann sollte man wohl aufhören. Have a nice and happy day! 😉

Noch keine Kommentare Web.de ist nun ein Ort mit eigener ...

HINWEIS: Kommentieren ist in diesem Eintrag nicht mehr möglich.