Nachtrag:Heute abend erhielt ich plötzlich einen Schwall ...

Nachtrag:
Heute abend erhielt ich plötzlich einen Schwall mitfühlender christlicher E-Mails, in denen eine ganze Menge Amis sich als Sünder outeten und mir erklärten, sie könnten mir Kraft und Stärke im Kampf gegen den Satan leihen. Nachdem ich eine Weile verblüfft überlegt habe, ob ich eventuell auf den Seiten des Vatikans geschlafwandelt habe, fand ich in einer Suchmaschine schnell die Seiten von www.eprayer.org und noch schneller den gefälschten Eintrag unter meinem Namen. “I’am bad :-(” stand da.

Ach ja ja, ich bin sicher böse, wenn man denn böse ist, wenn man seit Jahren konsequent provoziert wird und nicht zu den Schäfchen unter den Mobbing-Opfern zählt, sondern sich auch zu wehren weiss - verbal, nicht mit denselben miesen abgefuckten Methoden. Aber es heisst doch trotzdem entweder “I am bad” oder “I’m bad”. Und *gerührt die Nase putz* das waren ja soooo nette Mails *schnief* lauter liebe Christen 😊)))))

Dann musste ich doch auch noch mal schnell selbst eine Nachricht in dieses arme, von solchen Menschen missbrauchte Nachrichtenbord setzen. (Ach ja…. dass die Idee mit der “Demagogen-Kirche” wieder bloss geklaut war, das war ja klar.)

“I do forgive those who place ads and prayer requests in my name all over the web, using my mail address. Because I know they are not loved and have anger and frustration I feel sorry for them and I pray that they will realize one day that hating me does not solve their hate and loneliness. I also thank all those who help me in establishing the online archive of our pupils news magazine from a psychiatric hospital in Duesseldorf. Your effort and help and support is very precious to me.
Melody “

So… das war zwar nicht meine übliche Samstagsnachmittagsbeschäftigung, nichtsdestotrotz ist das nicht ironisch gemeint. Was und an wen ich glaube, geht Euch wohl nichts an und sowas lässt man auch nicht notwendigerweise öffentlich “raushängen” .... aber dass man sich nicht über den Glauben anderer lustig machen soll, das steht ja nun ganz sicher fest. Wenn beten dagegen helfen würde, dass ich diese hassende Meute am Hals habe, dann würde ich auch öffentlich beten.

Wie primitiv das doch ist, dieses Bellen der Meute .... wie in jedem noch so schlechten Kinofilm genaustens zu beobachten 😊 rottet sich immer der Abschaum zusammen. Mich erstaunt es auch nicht, dass immer wieder und wieder und wieder der verzweifelte Versuch einer Kontaktaufnahme per Mail erfolgt, aber so “interessant” ich auch sein mag, “interessiert” bin ich nicht.

Noch keine Kommentare Nachtrag:Heute abend erhielt ich plötzlich einen Schwall ...

HINWEIS: Kommentieren ist in diesem Eintrag nicht mehr möglich.