Was für ... ein Tag.

Mein Vater ist mir in vielen Dingen sehr ähnlich und ich sehe bei diesen seltenen Treffen, wie es anderen Leuten mit mir so ergeht. Nur dass ich mit meinen knapp 1,82 m natürlich viel, viel kleiner bin als er. Und wesentlich ruhiger bin ich auch. Nun ja. Vielleicht.

Schön war’s.

Jetzt sehe ich ihn noch einmal kurz, bevor er zurückfliegt. Mir ist ein voll im Leben stehender Vater lieber als so ein golfender Rentner mit vollgepacktem Freizeitkalender. Ich weiß, dass in anderen Familien Besuche oft darin bestehen, dass man sich gegenseitig auf die Sofakanten setzt, fünf Mahlzeiten ohne Zwischenräume absolviert und dabei aufzuholen versucht, was in der Zeit der Nichttreffen übrig geblieben ist. Eltern sind aber ohne solche antiquierten Rituale stressig genug. Finde ich.

Noch keine Kommentare Was für ... ein Tag.

HINWEIS: Kommentieren ist in diesem Eintrag nicht mehr möglich.