Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Es ist grau draussen. Mir ist kalt ... « | » Es war ein wunderbares Wochenende, ist auch ...

Einen Computer haben wir nach Kanada versandt, ...


Einen Computer haben wir nach Kanada versandt, und einen nach Norddeutschland. Endlich wurde es übersichtlicher im Wohnzimmer, nur noch die neue Hardware, ich war richtig zufrieden. Bis es mir gestern abend so viel vorkam, was da herumstand. Und ich mal nachzählte. KREISCH! Die Dinger wachsen nach! Denn es kann unmöglich sein, dass so ein ausgewachsener Mann ohne vorherige Absprache neue PCs in den gemeinsamen Haushalt schleppt, die dann das Wohnzimmer verstopfen. Also muss es ein Ableger sein, der da gerade in Einzelteile zerlegt wird. Bestimmt ist es das Baby von meinem Pentium, der kam mir anfangs gleich so mächtig vor. Angeblich brauchen wir das. Mir fehlen die Argumente, brauchen wir das? Alle Beweise sind vernichtet, alles liegt voller Steckkarten, Kabel und Einzelteilen, niemand kann mehr nachvollziehen, ob der alte Server-PC wirklich den Geist aufgegeben hatte. Na, ich will es mal glauben. So gebe ich denn heimlich, still und leise die Hoffnung auf ein fast bewohnbares Wohnzimmer auf ... Es wird immer so weiter gehen, richtig?

Ein Wohnzimmer voller Elektronikschrott, ich bin sehr blass um die Nase ... richtig geraten, wir erwarten Besuch. Gäste kommen grundsätzlich nie in den 12 Minuten, in denen die Wohnung Vorzeigestatus hat (bevor der blonde Kater auf den Boden kotzt oder ähnliches). Sie kommen, wenn alles Holterdikopf geht :-) Die erste Frage, wenn jemand vorbeischauen will, der noch nie hier war: “Hast du eine Katzenallergie?”, auf dem Fuß gefolgt von dem Hinweis, dass wir freiwillig in einem so kleinen Häuschen leben, weil wir es hier so schön finden :-))))) Das ist es auch wirklich.

Ansonsten ist das Web voller Wunder. Leute treten von Aufträgen zurück, die sie gar nicht hatten, eine Dame besteht hartnäckig darauf, ich würde in Wirklichkeit Claudia heissen und ihr vor einigen Jahren im Studium begegnet sein und ich bin immer noch der Versuchung entkommen, in Online-Auktionshäusern ein paar Tonnen Beluga-Kaviar oder ähnliches zu ordern. Sogar der Besuch kommt aus dem Internet ;-) Ich freue mich schon auf nachher, am Morgen bzw. Mittag. Aber auch allen anderen wünsche ich ein wunderschönes Wochenende.

Freitag, 25. August 2000 um 10:00 PM
LinkDrucken

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.