Ein Donnerstag voller Vorurteile. Man könnte SCHREIEN ...


Ein Donnerstag voller Vorurteile. Man könnte SCHREIEN und ab und zu auch ein bisschen um sich schlagen, wenn man nicht zuviel dafür zu tun hätte. Trotzdem, Mittagspause muss sein und ich entschlacke ins Web 😊

 



  1. “Du weisst soviel über Ernährung, mich frustriert es richtig, dass Du so vernünftig bist”. Liebelein, ich habe im Vorbeirasen an der Post im Supermarkt nebendran einen runtergesetzten Schoko-Osterhasen geschnappt und das war mein Mittagessen. Ausserdem verstehe ich nicht, wieso es anderen besser geht, wenn ich was nicht im Griff habe, aber bitte, wenn’s denn schön macht….
  2. “Du kannst doch ausschlafen, wenn Du willst.” Nein, ich meine nicht Dich alleine, Niela 😊 es scheint eine Menge Leute zu geben, die sich wirklich nicht vorstellen können, dass man mehr, intensiver und länger arbeitet, wenn man nicht mehr auf Kosten und Unkosten eines Arbeitgebers herumdümpelt 😊 was sagt mir das über die Überlebenden in Büros?
  3. “Ich würde auch gerne in aller Ruhe zuhause arbeiten.” Was für ein grandioser Scherz *g* aber wenn ich dann aufhöre zu kichern, muss ich zugeben, dass ich an manchen Tagen (wie heute) auch lieber eine Geheimnummer hätte. Ist bloss nicht sehr praktisch, wenn man Kunden hat.
  4. “Hach, Du hast es gut, bei dem schönen Wetter!” Das stimmt. Ich sehe eine Menge davon durch das Fenster, wenn ich den PC gerade mal rebooten muss. Bis ca. 11.00 Uhr, dann sollte ich die Jalousie wieder einziehen, weil es sonst blendet.
  5. “Toll, Du kannst das jetzt alles absetzen!” Och Mönsch. Man muss erst etwas einnehmen, bevor man was kaufen kann, remember? Und die Sachen, die ich mir kaufen würde, wenn ich reich und untätig wäre, die lassen sich garantiert nicht absetzen *g*
  6. “Es ist ja kein Kunststück, eine grosse Homepage zu haben, wenn man erst mal ein Buch geschrieben hat!” Augen auf bitte! Es ist ein relativ altes Taschenbuch, kein heralinder Bestseller. Und übrigens, die Webseite war schon ein Jahr vorher da und ebenfalls gut besucht. Wahrscheinlich, weil ich kein Blatt vor den Mund nehme 😊 Wenn man die Besucher in einem Forum oder einem Gästebuch mitzählen würde, DANN wäre es kein Kunststück, viele User Visits zu haben. Hab ich beides nicht.
  7. “Es ist sicher toll, jetzt Zeit für den Haushalt zu haben.” Au backe. Wer würde sich denn freiwillig um den Haushalt kümmern? Ich sicher nicht. Wenn ich so eine Frau mit Teilzeitkindern wäre 😉 statt einem Teilzeitjob, dann wäre ein übersichtlicher Haushalt Ehrensache. Aber so reicht es mir, wenn ich im Chaos die Katzen wiederfinde (die kommen, wenn man eine Dose öffnet, von selbst).


Puh ha. Jetzt gehts mir besser 😊 Zurück ins Hamsterrad.

Noch keine Kommentare Ein Donnerstag voller Vorurteile. Man könnte SCHREIEN ...

HINWEIS: Kommentieren ist in diesem Eintrag nicht mehr möglich.