Bewusst nur jeden zweiten oder dritten Tag ...


Bewusst nur jeden zweiten oder dritten Tag (oder fünften oder neunten ...) hier Einträge setzen ist irgendwie sehr erholsam. Man merkt erst, wie der Update-Zwang einen in den Klauen hat, wenn man sich daraus befreit. Wie viele Leute kenne ich, die mitten im Gespräch per Mail oder Chat oder Voice fragen “ach ey cool, kann ich das in mein Diary / meinen Blog / auf meine Homepage setzen?!” Mindestens acht, wahrscheinlich weit mehr als ich jetzt aus den letzten Tagen herbeierinnere. Auch wenn man es von sich selbst wiedererkennt, irgendwann denkt man doch irgendwann nur noch mittelschwer begeistert “was geht denn da ab”.

Zu wichtig sollte das Web nicht sein, doch dies wissen und danach handeln sind sicher zwei Paar Schuh. Ich hab diese Phase (ständig daran zu denken, was ich als nächstes originelles online setze) schon vor drei oder vier Jahren überwunden. Aber vom ununterbrochenen Updaten an sich bin ich noch lange nicht los. Man gewöhnt sich dran und denkt, das muss so sein. So ein Quark 😊 Bisher hatte ich das Glück, dass es mir immer gut in den Zeitplan passte, auch viel Spaß gemacht hat. Aber in letzter Zeit war es manchmal das Gefühl, da müsste doch mal wieder ... und das werde ich gleich von Anfang an abbestellen. Wie ich schon sagte: Halboffizielle Sommerpause.

Heute aber bleibt mir sozusagen gar nichts anderes übrig. Genau genommen tue ich es sogar sehr, sehr gern
😊 Happy Birthday, Oliver!

Noch keine Kommentare Bewusst nur jeden zweiten oder dritten Tag ...

HINWEIS: Kommentieren ist in diesem Eintrag nicht mehr möglich.