Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Kenzo kugelt. « | » Scheinbar bin ich ein Mann.

The Heat is on

The heat is on, on the street
Inside your head, on every beat
And the beat’s so loud, deep inside
The pressure’s high, just to stay alive
‘Cause the heat is on

Oh-wo-ho, oh-wo-ho ...
(Glenn Frey)

Im Grunde habe ich keine Zeit fürs Blog, denn es ist warm, wir ziehen um, sanieren und es ist warm.

Vorhin habe ich vor einem Termin verzweifelt nach einer Möglichkeit gesucht, meine triefende Stirn zu trocknen und fand in meiner Handtasche auch tatsächlich eine. Leider habe ich mich nicht genug beeilt und so gibt es jetzt mindestens einen traumatisierten Menschen in Flingern, der gelernt hat, dass man sich Damenbinden an die Stirn halten kann und die dann auch von alleine kleben bleiben, wenn Luft- und Stirnfeuchtigkeit aufeinander abgestimmt sind.

Er sah aus, als ob er weglaufen wollte, dummerweise brauchte er aber drei Minuten später dringend meine Hilfe, als eine der Abenteuerspielplatzkletterstraßenbahnen kam, die man nur mit Bergsteigerausrüstung zügig erklimmen kann.

Ergänzend sollte ich hinzufügen, dass ich meine Trocknungshilfe selbstverständlich längst entsorgt hatte, als ich seinen Rollator schwenkte und ein besonders penetrant strahlendes Lächeln aufgesetzt habe. Vermutlich hat er gedacht, ich sei irgendwo aus der Geschlossenen entkommen und ich wollte signalisieren, dass ich eine freundliche Irre bin.

»Sie sind ja dran gewöhnt an die Hitze« meinte Flipfloppi, deren blondiert gesträhnter Gesichtsausdruck genau zu den billigen Latschen passte, zu einer dunkelhäutigen Dame mit vielen, vielen Taschen. Diese erwiderte prompt sehr gnatzig »Gezz gehtat aber los!« Wenn ich den folgenden Wortausbruch richtig interpretiert habe, kommt sie aus Gelsenkirchen und kann schon seit ungefähr 30 Jahren nicht mehr darüber lachen, wenn solche dämlichen Sprüche kommen. An Flipfloppi war die Aufklärungsarbeit verschwendet, vermute ich.

Dann musste ich aussteigen und konnte es mir gerade noch verkneifen, in Richtung des mich immer noch misstrauisch beäugenden Opas einen Tampon zu schwenken. Vor allem deswegen, weil ich den erst hätte auspacken und am Bändchen fassen müssen, das hätte ja viel zu lange gedauert.

Mittwoch, 19. Juli 2006 um 12:43 PM
On TargetLinkE-MailDrucken

Wann schreibst du wieder mehr?

Sonja  am  19. Juli 2006

Ich lege mich da nicht so fest.

melody  am  19. Juli 2006

Ach gottchen, Männer können manchmal so theatralisch sein und so etepete tun. Aber an der nächsten Ecke wieder an die Hauswand pinkeln ;-)

Egal, es ist definitiv jetzt seit 10 Tagen 10 Grad zu warm.

creezy  am  19. Juli 2006

Stimmt. Wobei der das mit seinem Rollator sicher nicht mehr hinbekommen hätte. Eine Stunde später habe ich eine fitte Oma mit dem Rollator die Stufen hoch ins Postamt gewuchtet (nacheinander), mir scheint, ich entdecke da gerade eine Marktlücke. Barrierefrei ist die Welt jedenfalls ganz sicher nicht.

An die Wärme hab ich mich ganz gut gewöhnt, aber fünf Grad weniger wären auch nicht sooo übel.
:-))

melody  am  19. Juli 2006

grööööl… :-D

limone  am  19. Juli 2006

Oh Gott - du schreibst und amüsierst mich dabei so, dass ich mich vor Lachen kaum noch einkriegen kann! Einfach köstlich! Danke dir dafür!

Babs  am  20. Juli 2006

LOOL
ich stelle mir das grad bildlich vor, köstlich.

wo ist nur immer der personal cameraman wenn man ihn braucht.

fröhliches schwitzen noch

Lutz

Lutz  am  20. Juli 2006
Seite 1 von 1 Seiten
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.