Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Default World « | » Futur.

Der 11. September in der Erinnerung

Jens fragt. Meine Antwort drüben fällt eher kurz aus, der 11.09. ist für mich ein schwarzer Tag, ich kann damit immer noch nicht gut umgehen. Die Mail von Marion, es sei eine Boing in das World Trade Center geflogen - dann CNN und das zweite Flugzeug, die Fassungslosigkeit, das Trauma. (Wir hatten noch ein bisschen Glück, denn wir haben Tagebuch/Blog geschrieben während unserer Hochzeitsreise, sonst wären alle Erinnerungen für immer dadurch überschattet worden.)

Jens erzählt von seinen eigenen Erlebnissen: »Mich würde interessieren, woran Sie sich erinnern können, woran ihr euch erinnern könnt vom 11. September 2001, und was Sie heute, nach 5 Jahren, dazu zu sagen haben, oder was ihr dazu zu sagen habt. Nutzt ruhig die Kommentarfunktion dieses Artikels ausführlich, denn ich bin sehr auf eure Meinungen gespannt.«

Sonntag, 10. September 2006 um 10:52 AM
On TargetLinkE-MailDrucken

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir beide am 12. in eurem Wohnzimmer saßen und völlig fassungslos waren. Am 11. haben wir im Büro versucht, über Yahoo und andere Online-Nachrichtendienste, die trotz Firewall zugänglich waren, mehr Informationen zu bekommen als die dürren Worte aus den Nachrichten im Radio. Wir konnten es nicht glauben.

Feli  am  10. September 2006

Warum fragen sich das eigentlich alle am 10.September? Hab ich jetzt schon in mehreren Blogs gelesen. *rätsel*

Chikatze  am  10. September 2006

@Chikatze:
Hmm… eigentlich würde man ja erst am 11.09. darauf eingehen. Aber der 10.09. ist quasi das Datum an dem der Jahrestag “vollendet” wird.

Meine Erinnerungen (s. Link) hätte ich jedoch - ohne diesen Anstoß von hier und anderswo - wohl erst morgen veröffentlicht. Naja, dann halt jetzt schon.

Jens  am  10. September 2006

@chikatze
Ich denke, das genaue Datum ist doch dabei egal. Es begleitet einem doch eh schon wieder seit Wochen. (Im übrigen posten viele, auch ich, gerne am Abend vorher für den nächsten Tag ;-) )

creezy  am  10. September 2006

Bin beim surfen im Blog von Etosha auf diesen Blog gekommen. Ich war damals gerade arbeiten und im Radio kam gerade die Nachricht, dass das World trade Center brennt. Nachdem mein damaliger Chef gerade auf Rundreise in Amerika war und unter anderem auch nach New York wollte, haben wir natürlich versucht irgend etwas über dessen Verbleib heraus zu finden. Als wir dann endlich eine Nachricht erhielten, dass die Reiseroute geändert wurde und er weit weg war von NY waren wir beruhigt. Ich habe dann meine Mutter angerufen, da diese zu Hause war und habe gesagt: “Mama das World Trade Center brennt!” Ihre Antwort darauf: “Du spinnst!” Sie hat dann den Fernseher angeschaltet und meinte dann nur das World Trade Center brennt und dann sagte sie plötzlich da ist ein Flugzeug drinn. Ich war fassungslos und dachte eigentlich an einen schrecklichen Unfall. Als sich herausstellte, dass es Anschläge waren, wußte ich nicht so richtig wie ich reagieren sollte ich war irgendwie geschockt. Jetzt 5 Jahre später kann ich die Ausläufer die das ganze gezogen hat nicht mehr wirklich nachvollziehen die Verschwörungstheorien, die Kriege, die teilweise unmenschliche Jagd nach mutmaßlichen Terroristen und die Hetzkampagnen sind für mich persönlich eigentlich noch schlimmer als das damalige Drama. Es weiß keiner was wirklich passiert ist und Bush tut nichts, aber auch gar nichts um Licht ins Dunkel zu bringen er verfolgt nur seine eigenen Interessen. Hoffe das sind Ihnen genug Infos fürs erste. Bis bald

s.  am  18. September 2006
Seite 1 von 1 Seiten
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.