Was macht man, wenn man eine Mail ...


Was macht man, wenn man eine Mail von einer völlig hysterischen Frau bekommt, die verlangt (verlangt, das muss man sich mal reinziehen! *LOL*) die Logfiles von [url=http://www.melody.de]http://www.melody.de[/url] einzusehen, weil sie nicht glauben will, was ich gestern über die Besucherzahlen hier geschrieben habe? Viermal habe ich zu einer Antwort angesetzt und viermal habe ich den Text wieder gelöscht. Es hat ja keinen Sinn, es ist Neid, der da spricht und nicht Vernunft. Hier läuft doch gar keine kommerzielle Anwendung, ich beteilige mich an keiner “Hitliste”, an keinem Wettbewerb! Genaugenommen kann es Euch also “schnurz” sein :-)

Zunächst hat es mich aber schon etwas verletzt, dass jemand glauben kann, ich würde mir sowas banales wie meine Besucherzahlen nur ausdenken, andererseits war die Mail voller Schreibfehler und ich tippe auf “betrunken”, wäre ja nicht die erste Frustbeule, die mich zum Ausgleich für die eigene tristesse als Angriffsziel wählt.

Also, der Zähler auf der Eingangsseite zählt nicht alle Besucher. Ganz einfach deswegen, weil er nicht auf allen Projekten eingebaut ist. Auf gut Deutsch: Der wäre wahrscheinlich bei über einer Million, wenn der übergreifend und richtig laufen würde, ok? Das ist mir aber irgendwie egal, meine Erkenntnis über die durchschnittliche Anzahl an User Sessions ziehe ich aus den Statistiken meiner Webseite. Nicht oft, aber heute bin ich noch mal reingegangen, für diesen Screenshot. Einfach um zu zeigen, wo ich die verdammte ZAHL her habe ;-) wegen der ich jetzt so doof angepöbelt werde….


Das in dem roten Kreis seid Ihr. Durchschnittliche Besucheranzahl am Tag ohne Berücksichtigung einiger längerer Serverausfälle in den letzten Tagen. Momentan ca. 1.450 User täglich. Und ich kann mir nichts dafür kaufen :-) will ich auch gar nicht. Ich setze keine Links auf Anfrage, die Aufforderungen zum Bannertausch bringen mich zum Kichern, ergebnisloses Kichern, versteht sich. Ich musste mein Gästebuch wegen einiger bemitleidenswerter Spinner offline setzen (und auch wegen den Gästebuchterroristen, die sich erblöden, bis zu 20mal die Woche dieselbe Werbung hineinzusetzen, wenn ein Guestbook gut besucht ist) und auch ein Forum war leider zu gut und von zuviel Abschaum besucht, um darauf täglich Zeit zu verwenden. Es ist also nicht nur schön, so zahlreich heimgesucht zu werden ;-) bitte bedenkt auch das. Wenn Ihr schon über sowas Blödes nachdenken müsst.

Übrigens bin ich der Meinung, dass es leider absolut nicht ausreicht, liebevoll gestaltete Webseiten zu haben und sich jeden Tag damit zu beschäftigen, um soviele Besucher zu bekommen (ständige Werbung in Gästebüchern ist eher negativ). Meine Seiten sind zB so stark besucht wegen der Kurzgeschichtensammlung, den Emanzenseiten, den Küchenzeilen und dem Tagebuch. Nur wenige private Pages haben mehr als zwei oder drei Stories zum Abrufen, Emanzenseiten gibt es nur eine anständige *g* und Rezeptesammlungen in unspiessiger Aufmachung scheinen auch viel Zulauf zu finden…. ebenso wie ein Tagebuch, dass kein Byte vor den Mund nimmt :-) Wenn man also wirklich nur glücklich wird im Leben mit einer gut besuchten Webseite, dann sollte man sich ein interessantes Thema vorknöpfen und das so richtig rundum aufbereiten. Mich auf die ganz blöde Tour anzuzicken wird wohl eher nicht helfen :-)