Verschobene Wahrnehmungen II

Verschobene Wahrnehmungen der Männerwelt: Das könnte eine Serie werden. Muss aber nicht. Aktuelles Fundstück: Da schreibt jemand eine Rezension zum Madeira-Reiseführer von Angel/Andrea und bezeichnet sie als ‘offenbar extreme Bergsteiger- und Wandermaus’. Schublade auf, Frau rein. Süüüß, die Kleine wandert!

Hat mal irgendwo schon mal über einen Mann so etwas gelesen wie “der Harald, der offensichtlich emsige Bergsteiger-Hamster und Wandersbursch”? Nein. Ganz im Gegenteil.

Harald kann kleiner als ein handelsüblicher Wäschetrockner sein und ums Mäulchen herum riechen wie betagter Dorsch, doch trotzdem wird niemand auf den Gedanken kommen, derart verniedlichend oder gar herablassend über ihn zu sprechen, wenn und weil das Thema Haralds nur neues Bergsteigerbuch mitsamt Inhalten ist. 

Andrea allerdings, die übrigens nicht nur ‘Extremsportlerin’, sondern auch Informatikerin ist, wird natürlich erst mal als eine “Wandermaus” bezeichnet. Ist das so natürlich? Naja.