Stimmt schon. (Meta-Comment-Blabla)

Ohne Kommentarfunktionen würde man so einiges nicht erleben. Die Frage, ob das nun gut oder schlecht ist, kann ich für mich immer noch nicht eindeutig beantworten.

Ich weiß nur: Obwohl ich mich über die Grüße und Comments oft freue, bin ich genau so oft auch einfach ‘erleichtert’, wenn ein Text unkommentiert bleibt. Je nach Phase (Stress, wenig Zeit) sogar sehr. Weil ich Kommentare nicht einfach ignorieren kann, das sind nicht nur Zeichen auf dem Monitor, das sind direkte Ansprachen von Menschen, selbst wenn ich nicht antworte, nehme ich sie wahr.

Glücklicherweise meist positiv.

Bei mir funktioniert ein ‘Rumgekotze’ in den Comments übrigens nicht wirklich. Warum soll ich neugierig auf jemanden werden, der unhöflich zu mir ist? Und wer rennt durch andere Blogs, um die Betreiber zu beleidigen oder wenigstens zu provozieren? Warum eigentlich?