So und nicht anders.

Heute ist viel passiert und doch eigentlich gar nichts, wenn ich mal alles ausfiltere, worüber ich nicht bloggen will. Übrig bleibt eine Gelegenheit, die ich am Schopf ergriffen habe: Einer neugeborenen Ich-AG mit Gewerbeschein erläutert, dass die Umsatzsteuer kein “Extra” ist, sondern dem Finanzamt gehört. Nachdem ich jetzt zweimal mitbekommen habe, dass uninformierte Frischlinge wie vom Donner gerührt waren, wenn sie am Jahresende vierstellige Summen “zurückgeben” sollten, war mir das ein Anliegen und wenn ich auch nur verdatterte Blicke und ungläubiges Staunen erntete, so glaube ich doch, dass die Nachricht irgendwann trotzdem angekommen ist:

Umsatzsteuer wird nur durchgereicht, abzüglich der Umsatzsteuer, die man selbst für geschäftliche Anschaffungen gezahlt hat.

Der Schluckauf ist auch weg.