Muttertag 2008? wtf?

Ein Veranstalter für Volksmusikreisen quält mich. Nicht die ganze Firma, sondern eine Sekretärin oder Sachbearbeiterin. Man hat dort nach dem Muttertag gegoogelt, um zu ermitteln, wann der Muttertag 2008 ist, und auch meine [damalige! siehe Muttertag Homepage] Auskunft gefunden: Der Muttertag 2008 ist am 4. Mai 2008, also nicht wie “immer” am zweiten Sonntag im Mai, denn der Pfingstsonntag fällt in 2008 auf den zweiten Sonntag im Maienmonat, das ist der 11. Mai und dann wird der Muttertag vorverlegt.

Nun kommt das Problem: Diese Frau hat zwar meine Info gefunden, fordert aber wiederholt in barschem Ton die Auskunft an, ob das denn nun auch stimme. Die erste Mail habe ich ignoriert, einfach weil ich sie ignorieren wollte, ich musste erst mal die Information verdauen, dass es ‘Touren mit Musik’ gibt und damit nicht die Verehrung der Cocks of Rock, sondern irgendwelche Hintertupfinger Spatzen gemeint sind. Jetzt geht es schon wieder weiter:

» ... wegen der Muttertagsaussage 04.05.2008, auf Ihrer Internetseite, hatten wir Sie schon mal um eine Aussage gebeten, ob an diesem Tag auch 100%ig der Muttertag stattfindet ? Da zu diesem Tag verschiedene Aussagen im Internet gemacht werden.
Wir bitten Sie nochmals um eine Stellungnahme.«

Da ich das jetzt durchschaut habe (die wollen, dass ich eine Österreichische Erlebnisreise mit Volksmusikanten buche oder im Blog erwähne), habe ich nur freundlich darauf hingewiesen, dass sie meine Aussage doch schon kennt.

Aber geschrieben hätte ich am liebsten ganz andere Dinge, die eine direkte Verknüpfung von Volksmusikantenkonsum und Auffassungsgabe unter anderem beinhaltet hätten. Wenn ich damit jetzt alle Fans der Dolomitenmusikanten oder Bayreuther Wachtelknusperer vergrellt habe, soll es mir Recht sein.

[Update: Inzwischen weist so einiges darauf hin, dass der Muttertag trotz Pfingsten nicht verschoben wird. Wir werden es bald wissen :-) ]