Morgens um 7 Uhr 8 Minuten. “Guten ...

Morgens um 7 Uhr 8 Minuten.

“Guten Morgen, möchtest Du Kaffee?”
“Hmmpf?” (Was will sie von mir - ich stehe doch erst um 7 Uhr 15 auf, was weckt sie mich Stunden früher???)
“Ob du KAFFEE möchtest. Im Bett.”
“Hmmmmpdf.” (Ja. Glaub schon.)
raschel klapper flopflopfloppp
“Da bitte sehr. Die Tasse ist nicht so voll.” (dann muss er nicht so aufpassen)
“Hnmfpdnke.”
“Alles in Ordnung bei dir?” (er sieht aus wie ein Unfallauto)
“Hmmpf.” (Hat sie was gesagt?)
” ...” (da sitzt er nun und hält den Kaffee fest.)
” ... ” (sucht seine Brille und fragt sich immer noch, warum man so früh am Tag mit ihm reden will).
Pah. Ich hab’s natürlich nur gut gemeint *g*

So unerquicklich das für die Morgenmuffel in meiner direkten Umlaufbahn auch sein mag (hallo Nandi, hallo Oliver), ich hätte nichts dagegen, wieder in den alten Energymodus umzusteigen. Nicht erschrecken, aber ich fahre seit anderthalb Jahren höchstens auf halber Kraft. Fuhr. Hehe.

* * *

Gefährliches Pflaster. Kann es nicht mehr ertragen, diese ganzen “literarischen” schwarzgrundigen Websites mit WortgewALTigen Literatortellini-verdrehenden monströs mutierten TÄXTge*bild’en. Sind ja auch unerträglich. Achtundvierzig Seiten lange Intros zum Durchklicken über HTML-Seiten, auf denen einzelne Textbröckchen in ihrer hilflos anmassenden Anordnung irgendwas ausdrücken sollen. Zusammengewurstete Wörter, denen man anmerkt, mit welcher Erbittertheit ihre Leichen zu KUNST zusammengequetscht wurden. Massive Drohung: Lyrik.

oh weh mir.
kopfangreifendesmagenstülpendwürgreizgebendes
Künstler-Inneres
nun weiche schnell.
von mir.
bah.
(und mailmichnicht)
nach Diktat verreist

Ksch ksch. Will ich nicht haben, kann ich nicht lesen, muss ich nicht auch noch loben. Und mehr als Lob dürfte man ohnehin nicht geben, richtig? Aber wenn ich sowas gemailt kriege und es geht Seiten um Seiten um Seiten obendrein auch noch um arme sexuell gequälte Kinderseelen (denn das ist bekanntlich ein echt dankbares und vom Publikum umjubeltes Thema), dann kann ich beim besten Willen nicht loben, sondern höchstens spucken. Und das will ja wieder keiner wissen.

Zum Thema Spucken dann noch einen Link: Die schönsten Kotzgefässe der Kate (Moss - hauptberufliches Dörrhuhn). Und noch’n Link, mit Donald Sutherland Rating System: “Regrettably, a weblog is not a small furry creature that inhabits brothels in the wintertime.” Von blogyou.com.