Malermitleid

Ich: Du musst zum Baumarkt. Der Maler versteht mich nicht. Er soll das Duschbad gar nicht streichen, aber er macht es trotzdem.
Der Mann: ...
Ich: Immerhin hat er verstanden, dass ich es nicht in Weiß haben möchte. Als ich sagte “Glitter”, hat er einen sehr verständnisvollen Blick aufgesetzt und milde gesagt “Ich kenne eine Frau, die das auch wollte.”
DM: ...
Ich: Deswegen kaufen wir jetzt eine dieser Schöner-Wohnen-Farben mit dem Namen “Waldnebel auf Drogen” oder so und werfen da den Glitter rein.
DM: ...
Ich: Da. Nebel im November, Feine Farben, Melancholisches Mittelgrau.
DM: *macht gurgelndes Geräusch
Ich: DAS DENKE ICH MIR NICHT AUS.
DM: * murmelt irgendwas wie “der fröhliche Fischverkäufer Frederick” im Tonfall (sein Zitat) der “Schwiegermutter gesucht Alliterationen” (und ich breche zusammen, weil er gleich noch ergänzt, dass es sich um eine neue Serienidee für RTL II handelt und anfängt mir zu erklären, dass man ja nie wirklich genug Schwiegermütter haben könne. Ich sehe das übrigens ein bisschen anders.)

Vielleicht war das Mitleid im Malerblick gar nicht für mich? Egal, da müssen wir jetzt alle durch.