life student, again

in 10 min fahren wir zum Krankenhaus, das neben unserer neuen Wohnung liegt. Kann offensichtlich nicht schaden. ich habe die linke Hand befreit, die war nur deswegen verbunden, weil gestern Gefahr bestand und man mir einen “zugang” gelegt hat. also wie immer mehrfach in mich reingestochen und irgendwann eine nadel festgemacht, nach deren entfernung ich ziemlich blutete. links verband entfernt, rechts schiene abgemacht, mull mit paketkleber umwickelt, duschen, haare waschen, klebeband wieder ab, schiene retour. NIEMALS würde ich ungewaschen in einem krankenhaus auftauchen, so lange ich noch selbsttätig atmen kann :-) aber ich sollte es wohl nicht beschreien.

es tut recht weh und ich bin nur mässig optimistisch. oliver fährt am wochenende weg, ich frage mich, wie ich diesen BH ohne schere wieder auskriegen soll dann. hngmpf! naja, wird schon klappen.

bis später!