Land unter, Baby noch nicht in Sicht

So wie jetzt hatte ich es mir immer vorgestellt, schwanger zu sein: Kugelbauch, bisschen geschwollene Finger, Müdigkeit, im Bauch ein Strampelbaby und man wird getreten - im Grunde könnte man glücklich dösend vor sich hinbrüten.

Natürlich hatte ich angenommen, die letzten vier bis zehn Tage der Schwangerschaft wären so.

Und nicht, dass ich noch Wochen und Wochen und Wochen vor mir habe und stündlich drei Zentimeter zulege, während jemand auf meiner Blase sitzt und sich brav an die Vorgabe hält, ein großes stabiles Baby zu werden. Wer denkt denn an sowas?