Immer noch Sommer, immer noch Pause. Wenn ...


Immer noch Sommer, immer noch Pause. Wenn ich es zeitlich richtig ausbalanciere, kann ich den Pizzaservice anrufen und dem dann in einer türkisgrüngelben Schlammmaske die Tür öffnen. Obwohl die Glibbermaske, die erst erhärtet und dann in einem Stück abgezogen werden kann, auch gut käme. Allerdings bräuchte ich beide Hände, wohin dann mit Geldbörse und Pizza?! Hmmmm.

“Wie heissen Sie denn jetzt?” Heine. Immer noch Heine.

“Hat Ihrem Mann das denn gar nichts ausgemacht???????” Nö. War seine Idee. Ich habe ihn dann gebeten, noch seinen alten Namen hinten dran zu lassen - damit seine Eltern nicht komplett abdrehen.

“Wirklich erstaunlich, dass Menschen immer noch so einen gefühlvollen sentimentalen Scheiss wie eine Hochzeit erstrebenswert finden!” Ich kann auch nix dafür, dass dich nie eine/r gefragt hat.

Schwiegertochter. Ich. Zitat: “Es hat mir gar nichts ausgemacht, zu sagen: Meine Schwiegertochter.” Ömpf. Stimmt. Ich bin jetzt eine Schwiegertochter und ich habe eine Schwiegermutter und dass es ihr nichts ausmacht, klang sicherlich keinesfalls unterschwellig seltsam und dass ich kurz zusammengezuckt bin, habe ich mir sicherlich nur eingebildet.

“Also ich bin ja erst richtig glücklich, seit ich wieder frei und geschieden bin!” Genau. So sind eben alle Menschen verschieden.

“Seid Ihr immer noch so glücklich?” Oh ja. Seit drei Jahren, und durch die letzten 10 Tage haben wir es auch schon geschafft.

Nein, nichts kann diese Honigmondlaune verderben. Nicht mal die penetrant aufdringliche Frage “Dann kommt jetzt ja sicher bald Nachwuchs???” Ja lasst mich mal überlegen. Da es total meinem Naturell entspricht, intime Fragen der Familienplanung mit so ziemlich jedem zu erläutern, können wir gerne mal alle zusammen über die Familienplanung sprechen und um Zeit zu sparen, sollten wir das auch bald und gemeinsam tun. Ich schlage vor, jemand mietet einen Saal und ich besorge so ein paar Poster aus dem Biounterricht und von Pro Familia. Sehr schön könnte ich mir auch jemanden vorstellt, der bei der Verdeutlichung von Abläufen hilft und ein lebensgroßes Kondom oder ein Diaphragma, eine wandelnde Vagina, eine Spirale und einen Schleimpropf darstellt - wenn StuckiblödBarre sich als Handy verkleiden kann, wird das ja wohl noch gehen.

Allerdings muss ich die Menschen warnen, die offensichtlich ernsthaft annehmen, solche Fragen seien normal und bei penetranter Wiederholung stellt sich bestimmt auch bald mal ein fast spontaner Kinderwunsch ein. Ich gedenke, demnächst zurückzufragen und mich detailliert und hartnäckig über Penisgrößen und eventuelle Missbildungen, Vaginalfeuchtigkeit, kreativen Sex, langweilige Unterwäsche, spiessige Praktiken und die geheimen Familienrezepte für Kartoffelsalat und Linseneintopf zu erkundigen. Bisher habe ich zunächst gelächelt, dann ungefähr achtzehnmal “Nein” gesagt, dreimal “Nö”. Aber es ist zu warm für Nervereien. Langsam erreiche ich einen ganz gefährlich liebenswürdigen Zustand nicht entfesselter Fruchtbarkeit. Hallo? Gehts noch???

Weder steuerlich begründet noch fortpflanzungsbedingt noch um verbitterten Zynikern eins auszuwischen ... haben wir geheiratet. Sondern für uns. Für uns.