Happy New Year

Die Comments waren eine Weile dicht (Stalker und Spammer), die Site ein paar Male down (DOS-Attacks), Blogs hab ich keine gelesen (ist was passiert?), die Katzen fanden die Knallerei an Silvester doof (ich auch) und ob man will oder nicht: Das neue Jahr hat begonnen, der Mann musste ins Büro und ich darf noch Luft holen/Anlauf nehmen, während die Pflicht schon ungeduldig mit den Fingerknöcheln auf die Schreibtischplatte trommelt.

Da bleibt wohl nichts übrig, als vielleicht doch noch den einen oder anderen Vorsatz am Zipfel zu packen und so lange zu schwenken, bis ein tragbares Ergebnis herauskommt. Ein gutes Ergebnis konnte ich in 2006 bereits erzielen: Meine Mutter hat von selbst vorgeschlagen, dass wir zukünftig mit der Weihnachtsbeschenkerei aufhören (naja von selbst ... das denkt sie). Das ist ein Sieg, den nur jemand nachvollziehen kann, der die ganzen Päckchen wochenlang vorher bekommen hat - also ich - aber auch das macht nichts.

Mehr will ich dazu nicht sagen. Denn man kann sein Privatleben wohl nur dann ausgiebig im Blog verbraten, wenn man im Grunde keins hat. Oder anonymisiert bloggt, was mich nicht reizt. Oder wenn man das alles ganz anders sieht als ich, womit ich sehr gut leben kann.

Euch allen wünsche ich mit Verspätung, aber dafür umso ernsthafter gemeint ein gutes und gesundes Jahr, das eure Erwartungen erfüllt und in dem ihr euch nicht den Erwartungen anderer unterwerft. Denn das tut nicht gut. Egal worum es geht.

Happy New Year :-)