Gestern latschte diese graue Katze quer an ...


Gestern latschte diese graue Katze quer an mir vorbei über mein Wasserglas hinweg auf dem Umweg über meine ausfahrbare Tastaturplatte - isch abe ein massgeschneidertes PC-Tisch für Langbeiner, jawoll - und kippte völlig unelegant Mineralwasser in meine Tasten *waaaaaaa* tapfer tippte ich weiter, und ständig standen mir weniger Buchstaben zur Verfügung, um mit Olli sachliche Erwachsenengespräche zu führen.

Den Vorschlag, ihm doch einfach mit “copy and paste” ständig zuzustimmen, musste ich dann mit einem entschiedenen niebv—?—bv——b—-?wwwwppppppppppp:( ablehnen und so versickerte das Gespräch allmählich in *sluchz* (das C klemmte) und *waaaa*, jedenfalls solange das A noch nicht klemmte. Da sass ich dann. Und warf einen Blick auf das Notebook.

Hach, ist das schön, so ein nagelneues, leistungsfähiges Notebook mit allen Features! Es kann CD-Roms verwahren, die das Ei hier vergessen hat, es kann mitgeschleppt werden zu Zauberfee und in schöne Frühstückscafés und auf lange Zugfahrten ... und man kann sogar damit CHATTEN! :-)

Na gut, jetzt hab ich natürlich neue Tasten. Ohne Goldklick :-( aber diese Tastatur muss hinhalten, bis ich ‘meine’ wieder kaufen kann und danach ist sie immer noch ein guter Ersatz und so. Der Trend geht zum Drittrechner :-)