Frühstück, Dschungelcamp, Community

Einmal musste ich ja reinzappen, wenn auch versehentlich. Abgründe! Manuell das Kinn wieder an die richtige Stelle hochgeschoben, fünf Minuten zugesehen. Klischeeschmodder. Das klassische “man hat ja als wertvoller Mensch im Leben nicht viele echte Freunde und ich würde über dich nie was Negatives sagen” Gespräch zwischen der scheelen Desiree Dings und einem zutraulich glotzenden Flokatidackelschopf beobachtet und begriffen:

Diese Pseudopromis sparen sich zwar den Umweg über Mails, Comments und Bloggertreffen und lassen sogar das Blog weg. Aber Neues gibt’s da wirklich nicht und die Faszination des Ekels beim Betrachten kommt nicht vom Insektenfressen. (Und ich werde jetzt niemals erfahren, wer diese ominöse Hädi ist und bereue das auch nicht.)