Fast 4 Wochen

Ein Mensch im Fernsehen behauptet, die beste Tochter der Welt zu haben.

Der Mann gibt ein böse gefährliches Knurren von sich.

Ich erkläre ihm, was für mich selbstverständlich ist: Es muss sich bei dieser Sendung um eine Aufzeichnung aus der Zeit vor dem 4. Oktober handeln.

Er beruhigt sich wieder.

*

Sehr weise von Mama Natur, Babys mit kugelrund samtigen Marzipanköpfchen und großen blanken Augen auszustatten. Irgendwas Glibberiges in Schwarz mit Schuppen hätte nachts um halb Vier ganz schlechte Karten, da könnte es das Mäulchen noch so weit aufklappen.

Man kann so viel Zeit damit verbringen, kuschelnd und küssend ein leise vor sich hin brabbelndes kleines Mädchen auf dem Arm zu halten, dessen Verdauungsorgane ein sanftes Gurgeln und Glucksen von sich geben. Ach was: Man kann nicht nur, man sollte. Man muss. Sie wächst so schnell. In Kürze wird sie damit anfangen, mit den falschen Jungs auszugehen. Die Zeit bis dahin muss ich nutzen.

Henrietta bei Nacht