Es ist noch Leben in diesen alten Knochen

Die Musical-Folge von Buffy läuft gerade. Spike singt Let me rest in Peace. Die Uhr behauptet, es sei ein Uhr nachts. Schade eigentlich. Trotzdem muss seine Stimme jetzt den Raum für mich füllen, ich verlasse mich auf die dicken alten Mauern und lasse sie heraus und dann überall eindringen, bis sie durch die Ritzen des Parketts sickert, nur um dann an den Wänden wieder hoch zu kriechen und am Ende aus dem Fenster zu wabern, ohne die Gänsehaut mitzunehmen.

Let me rest in peace
Let me get some sleep
Let me take my love and bury it
In a hole six foot deep

Wenn jetzt noch jemand Romeo and Juliet von den Dire Straits oder True Faith auflegt, reicht ein Fingerschnipsen in der Maiennacht und ich zerbrösele zu Datenstaub.

Ein schöner Tod, eigentlich.

(Dieser Eintrag wurde nicht unter Einfluss von Rauschmitteln geschrieben.)