Ein Drama bahnt sich an

Im Nachbarsgarten schräg rechts spielen zwei kleine Italienerinnen Fußball und kicken in schöner Regelmäßigkeit das schwarzweiße Ding über unseren Zaun. Als ich vorgestern einen Ball auf dem Rasen liegen sah, warf ich ihn also einfach wieder über den Zaun, halb erstaunt darüber, dass die Signorina noch gar nicht deswegen da war.

Heute klebte ein DinA-4 Zettel mit ganz viel Textmarker an unserer Tür zum Garten:

MIR IST AM SAMSTAG EIN BALL IN IHREN GARTEN GEFLOGEN (Sitz 4). ICH WOHNE Reichswaldallee 55
MORITZ D___
BAYERN BALL
DANKE!
und in Orange noch einmal:
WICHTIG!

Beschämt über meine Annahme, dass ausgerechnet ein Fußball selbstverständlich den Mädchen gehören muss, schickte ich sofort den Mann los, den Ball aus dem falschen Garten zu befreien und zurück ins andere Nebenhaus zu bringen.

Hoffentlich findet er auch heraus, was »Sitz 4« bedeutet. Das würde ich ja schon gern wissen.