Diese “Ausgabe” des Tagebuchs wird nicht gerade ...


Diese “Ausgabe” des Tagebuchs wird nicht gerade luxuriös… ich knabbere an einer zähen KLAPSE, und das geht vor. ABER es haben sich schon zwei weitere HTML-Freiwillige gefunden (Sabine und Uschi *zuzwinker*) und in einem Tagesgruppenzentrum in Düsseldorf tippen zwei zwölfjährige Mädchen tapfer ebenfalls an je einer KLAPSE. Sie bekommen zur Belohnung Reitstunden, jedesmal wenn sie ein ganzes Stück geschafft haben *smile*

Es geht also voran ... und das ist schön. Eigentlich bin ich ja so ein durchorganisierter Mensch und wäre auch imstande, mich für drei Wochen an den PC zu ketten, um stumpf und stur eine KLAPSE nach der anderen ins Web zu knallen - dann wüsste ich, wann sie dort landen und wie sie dann aussehen und DASS sie garantiert dort landen….. Aber das tue ich nicht. Das wäre ja einfach, wenn auch stressig. Nein, ich kaue an KLAPSE 1, Ausgabe Sommer 1991, und hoffe auf weitere Eltern für die Aktion Adoptiert eine KLAPSE. Gemeinschaftsaktionen sind viel wertvoller :-) zumindest, wenn sie einem guten Zweck dienen.

Wenn jemand von Euch also durch den unstillbaren Drang befallen wird, sich den Weihnachtsstress durch das Abtippen von einer Schülerzeitung zu versüssen ... nur keine Zurückhaltung bitte, Damen & Herren :-)