Die Samstagnacht ...

... gehörte den Templates von Pivot. Noch einen Monat wollte ich nicht warten mit der Umstellung, und mittendrin wechseln ist nicht klug, wenn man ein so großes und aus so unterschiedlichen Anwendungen erstelltes Archiv mitschleppt - zwei Links für September, das hätte unordentlich ausgesehen :-)

Im September also bzw. ab September wird auf Pivot “gebloggt”. Die Leser werden sich nicht wieder umgewöhnen müssen, das Design behalte ich bei. Die Gründe:

- endlich gibt es auch etwas ausgefeiltere Software, die auf einem NT-Server mit fast nix als ein bisschen PHP läuft
- es gibt ein paar Blog-Funktionen, die ich inzwischen gerne hätte, die ich unter Blogger aber von externen Anbietern einsammeln und manuell reinpfriemeln müsste
- BloggerPro ist nicht übel, aber ich wollte jetzt gerne mehr Anwendungen innerhalb meines Logs, die dann auch auf meinem eigenen Webspace laufen.
- es hat mich gereizt zu zeigen, dass man jede Weblog-Software unter einem eigenen Design und ohne Rücksicht auf Template-Vorgaben integrieren kann
- Pivot macht Spaß, ich hab es bei einigen Kunden eingesetzt und bin so auf den Geschmack gekommen
- cyberkulturell haben sich einige Dinge verschoben, manche würden “verflacht” sagen. Die andere Software passt besser zu dem, was ich machen möchte.
- Pivot verlinkt die Einträge auf Einzelseiten, was meinen Lesern die Permaverlinkung erleichtern wird.

- weil ich es kann :-)

Wie dem auch sei ... das Weblog erhält soeben einen neuen RSS-Feed.