Cortison. Na supi oder wie das heutzutage ...

Cortison. Na supi oder wie das heutzutage heisst. Das sind dann schon über 5 Wochen dieses Jahr, und immer schön mindestens 5 mg

Da hat mir doch glatt jemand die Mühe abgenommen, mich noch mal zu BB zu äussern *ggg* obwohl es lange nicht mehr so langweilig ist wie am Anfang. Hach, was haben die sich alle kuschelig zusammengerauft am Anfang, fast so wunderschön wie im Web *gg* und jetzt bröckelt so langsam die Fassade - auch wie im Web, bei geringfügigen Belastungen bereits. Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich dafür gewesen wäre, dass die fünf Hohltussen wie diese Manu hätten zusammenpacken sollen oder ob diese Konfektmischung dann doch reizvoller ist. Eins weiss ich aber genau: Ich gehöre nicht zu denen, die es befürworten würden, dass diese fiese Jana im Haus bleibt, nur weil das mehr “Stimmung” bringt. Wenn mich Unbehagen packt, muss ich mich daran erinnern, dass diese Erwachsenen es freiwillig und aus Geldgeilheit tun. Um Schlappko abzuwählen, habe ich beim erstenmal sogar die Hotline angerufen, obwohl er Frauen höchstens mit der flachen Hand schlagen würde und es sicher auf seinen (mangelnden) Intellekt zurückzuführen ist, dass er Farbige “Neger” nennt.

Kerstin finde ich fast/relativ klasse, bis auf eins: Was tut die bloss in diesem bescheuerten Projekt? Ansonsten bin ich interessiert und manchmal auch nachdenklich - die sind alle auf solchen fast unverblümten Ego-Trips, da ist hoffentlich kein Selbstmordkandidat dabei, wenn jemand aus dem Haus fliegt. Menschen in Grossaufnahme können sehr hässlich sein. Ich meine nicht die Optik. Wie lange kann man es durchhalten, sich als unbekümmertes Zuckerschnütchen zu geben, wenn man in Wirklichkeit unsicher ist und mit der Puppchen-Nummer auf Sicherheit spielt? Wird souveräner Schleim nicht doch zu trockenen Krümeln? Und was sagt der Tierschutz dazu, dass man eine Katze dort mit hineingesperrt hat? ;-)

Schlappko allerdings ist unschlagbar. Ich habe mich vor Lachen auf den Boden gerollt, als er fragte, wer denn dieser Shakespeare sei und was der für Filme gemacht habe ... und wie sich herausstellte, dass ‘Romeo und Julia’ zwar in Schlappkos Videoregal sassen (“klar hab ich nen Recorder!!”), er sich aber das ‘Deppengeschwätz’ nur fünf Minuten angeschaut hatte. Und diese Sprüche. “Ich hab Menschenkenntnis, da scheisste Dir in die Hose, aber echt Du.” Talkshows waren gestern, Schlappko ist heute. Und wenn er sich je in inniger Körperlichkeit mit Jana vereint (“das finde ich nicht gut, wenn die nun eine Sizilianerin hierhin holen, das ist doch ein deutsches Projekt”), dann haben beide genau das, was sie verdienen. Mich schudderts ;-)

Angenehmer Schüttelfrost: Die Guano Apes haben “Big in Japan” von Alphaville gecovered :-)))))) das ist doch mal was anderes als die ABBA-Clones oder diese äh mir fällt jetzt keine Bezeichnung ein, die abwertend genug ist für den ewig gleichen Singsang im Oli-P-Stil. Yeah, jetzt gehts mir schon besser :-)