Bestandsaufnahme um 7.30 Uhr: Verdammt müde und ...


Bestandsaufnahme um 7.30 Uhr: Verdammt müde und ein Auge ist hinüber. Ausgefallen mag ich nicht sagen, denn ich meine nicht, es hat “plopp” gemacht, sondern es funktioniert einfach nicht. Die Hardware-Erkennung behauptet, es hätte sich entzündet oder Zug bekommen oder die eine Kontaktlinse hätte zu eng gesessen oder was-weiss-ich, jedenfalls tränt es und das ist ungünstig, denn ich bin heute fast den ganzen Tag unterwegs. Entweder ich erzähle allen, mir wäre ein Meerschweinchen gestorben oder ich trage die Brille, und deren Werte sind veraltet. Glaube ich. Wer weiss das schon so genau?

Miss Peppermint, die überhaupt kein kleines Kätzchen ist, marschierte heute morgen schwungvoll über einen Stapel PC-Zeitungen (zawumm) an der Tastatur vorbei (geräuschlos, da ausgeschaltet) über meine Arbeitsunterlagen (wuuuuschhhh, man kann prima in alle Richtungen treten, was teilweise in Folie ist) zwischen dem Wasserglas und einem halbleeren Rotweinglas auf meinem Nachttisch durch (lauter Aufschrei der Besitzerin, die im Halbschlaf das Auffangen von und Jonglieren mit Kristallglas besonders schätzt). Meine Brille schepperte zu Boden, die Bücher flogen in alle Richtungen und als ich schrie, quietschte Miss Peppermint gleich mit und musste dann getröstet werden. Da kann man dann auch gleich aufstehen, auch wenn das Bad noch nicht frei ist, richtig? Zu allem Überfluss bin ich mit dem “richtigen” Fuss aufgestanden, also dem “rechten” Fuss, was keine gute Idee ist, denn etwas entzündet sind sie beide immer noch. Argh. Danke sehr, ich hatte schon ganz vergessen, wie ein klassischer Montagmorgen sich anfühlt….

Ich besorg mir jetzt eine Augenklappe für das Piratengefühl und auf geht’s. Auf dass Euer! Montag besser anfängt :-)