6.40 Uhr Das Grässliche an Sport ist, ...


6.40 Uhr
Das Grässliche an Sport ist, dass man fitter ist und weniger Schlaf braucht. Es ist wirklich gemein, wenn man noch eine Stunde schlafen könnte, aber hellwach einer hartnäckig-zärtlichen Katze ins Gesicht starrt… Na gut. Gibt’s eben ein Tagebuch :-) eigentlich müsste ich mich selbst dazu verpflichten, den Mailkorb leerzuräumen. Bald werde ich keine Chance mehr haben, dort jemals durchzusteigen. Aber das mache ich heute abend nach dem Sport. Kein Muselkater! Naja, das wär ja auch noch schöner.

Organdie schreibt: “Hallo Carola
Irgendwie hab ich die Anzahl der Gründe durcheinanderbekommen, deshalb hier auch noch einer. HG ist toll, weil sein Mikro am letzten Baslerkonzert so schlecht eingestellt war, dass keiner auch nur ein Wort verstand
Gruss
Organdie
(Leserin des Diarys seit 1 Stunde)”

Seit einer Stunde? Seit erster Stunde? :-)))) Danke Organdie! Was so ein Grönemeyer doch alles auslösen kann, hm, Walt?

Das erste halbe Jahr von diesem 1998 ist schon wieder um. Erschreckend :-) aber auch irgendwie gut. Mag Tempo und Rhythmus und wenn sich viel tut ... und jetzt ist es kurz vor 7 und ich bin weg. Nicht meckern, wenn ich ein paar Tage nicht im ICQ bin, ich muss erstmal die Post bändigen.