29.02.2000 (Dienstag)“Wann wird es mir wohl möglich ...

29.02.2000 (Dienstag)

“Wann wird es mir wohl möglich sein, wieder zum Sport zu gehen?” Der Arzt sah mich mit diesem unglaublich abgestumpften Gesichtsausdruck an und meinte “Eigentlich würde ich Sie lieber in die Klinik einweisen.”

Oh nein, nicht mit mir. Ich gebe morgen und übermorgen einen Lehrgang, auf den ich mich schon freue - daher kann ich dieses reizende Angebot leider nicht wahrnehmen. Aber weil ich diese leckeren Tabletten bekommen habe, werde ich so nett sein und nächste Woche vielleicht noch mal wiederkommen. Phhhhh.

Nein, ich bin nicht unvernünftig. Ich bin nur schon so oft in dieser gleichgültig vor sich hin mahlenden Maschinerie gefangen gewesen. Massenabfertigung, Standardantworten, same procedure as with every patient, Onkel Doktor hört nicht zu, nimmt Dich nicht für voll, hat Dich drei Minuten später schon vergessen - wenn er Dich denn während der Behandlung überhaupt für voll nimmt. Der eine wollte meinen Fuss amputieren, der nächste behandelte mich bei einer Nervenentzündung der Halswirbelsäule auf Verspannungen, wieder einer bemerkte meinen Schlüsselbeinbruch erst nach 3 Wochen und auch sonst bin ich vom Metzger bis zum Henker so ziemlich jedem begegnet in einem weissen Kittel. Von all den Psychopathen und wunderlichen Gestalten, die sich ausgebildete Psychologen und Orthopäden nennen dürfen, mal ganz zu schweigen ;-)

Was für den Arzt das Einfachste ist, muss bei mir noch sehr lange nicht das Richtige sein. In eine Klinik kann ich immer noch gehen, wenn ich das Gefühl habe, es geht mir schlechter als vorher. Und bevor es mir nicht richtig schlecht geht, tue ich mir das auch nicht an. Statt hier herumzuschwatzen, muss ich jetzt allerdings mal schauen, ob ich die Zeit wieder aufhole, die ich heute morgen im Wartezimmer vertrödelt habe.