Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Irgendwann muss ich sie ganz aufräumen, die ... « | » 'isch abe gar keine Katze. Glaube ich. ...

Wäre es nicht schön, wenn jeder, der ...


Wäre es nicht schön, wenn jeder, der dieses Diary liest, vorher eine Marke ziehen und von mir freigegeben werden müsste? Nun ja. Nicht wirklich. Es wäre zuviel administrativer Aufwand. Aber einen Tag lang möchte man sich fast an dieses virtuelle Eingangstor stellen und Dinge sagen wie:


Und so weiter. Manche hat man früher gerne gesehen, jetzt fragt man sich, ob sie wirklich sooo glücklich sind bei dem, in was sie sich so trotzig stürzen. (Den einen nicht zu mögen und dafür woanders ganz drastisch im Niveau heruntergehen kann eigentlich keine Lösung sein, es macht mich trotz aller Wut auch betroffen….) Andere kennt man und weiss man zu schätzen, bei vielen vielen anderen wird man nie erfahren, ob man sie mögen würde. Es ist schon ok so, schliesslich kann man eine virtuelle Existenz immer nur zu einem bestimmten Prozentsatz in sein Leben integrieren :-) und der supersüsse Zuckerguss, zu dem so viele Webprojekte neigen ... der war noch nie mein Ding. Mal ganz abgesehen davon, dass manche Leute sich über Jahre hinweg wie degenerierte Mutanten benehmen und dann (scheinheilig oder einfach nur sehr doof) mit unschuldigstem Erstaunen reagieren, wenn man mal die Krallen ausfährt.

Ich habe da übrigens meine eigene kleine Theorie, nach der fieses Verhalten mit fiesen langen schmalen Nasen bestraft wird. Nun fühle sich nicht jeder angesprochen oder wichtig genug, darum bitte ich ausdrücklich, es geht mir hier gerade mal um offline-Nasen :-)))) Pinocchio ist da nur ein Beispiel *g* es gibt noch diverse andere.

Eigentlich ist mein Verhältnis zu Nasen ohnehin etwas *aeh* gespalten? *g* weil meine eigene schon mal wieder zusammengeflickt wurde nach einem Unfall. Ich weiss noch, wie ich sie monate-, ach was jahrelang misstrauisch beobachtet habe, ob sie auch bloss dieselbe Form hat wie vorher. Keine Ahnung, was ich gemacht haette, wenn nicht: Wahrscheinlich eine Korrektur. Eigentlich finde ich Korrekturen ueberfluessig und geliftete Gesichter sind selten schoen, aber meine Nase ist meine Nase und die soll gefälligst immer so aussehen, wie die Natur sie sich gedacht hat :-)

Grinsend habe ich die Meldungen gelesen, dass die amerikanischen Silikonschönheiten sich jetzt so nach und nach entpuffern lassen. Wie unauffällig ... erst einen monströsen, unnatürlich prallen Vorbau in die Weltgeschichte halten und dann *flatsch* und “ups, nun sind sie wieder weg”. Und dafuer hat man nun hunderttausende Teenager in Depressionen gestuerzt…..

Machen die das auch mit ihren aufgeplusterten Lippen oder baut sich das eingespritzte Silikon irgendwann ab? *grusel* allzu pralle Lippen sind ja soooooo fies und obszön, mir fehlt absolut das Verständnis, wie sich jemand sowas “machen” lassen kann. Ein grosser schöner voller Mund, ok ... aber so halbe Autoreifen?? Ich beginne mich gerade zu fragen, ob ich da die Luft rauslassen oder Volumen absaugen lassen würde, wenn die Natur mich mit sowas gestraft hätte *g* aber wahrscheinlich hätte ich dann dieselbe solidarische Einstellung wie zu meiner Nase. Nun ja.

Wer weiss, was für fleischige Blüten der “Schönheitskult” noch schlagen wird. Die erste kettenrauchende Solariumgeneration ist mir nur ein knappes halbes Jahrzehnt voraus :-) und ich lausche oft mit Verblüffung den Preisen, die andere Frauen für Cremes und Salben zahlen, um die Folgen früherer tiefgebräunter Sommer zu bekämpfen. Weia. Ich habe zwar auch schon seit vielen Jahren eine Kosmetikerin, aber neunzig, hundertneunzig oder gar zweihundert Mark für ein kleines Töpfchen Pflegemittel ausgeben? Einigermassen gesunde Ernährung und reichliche tägliche Flüssigkeitszufuhr (Wasser! Tee .. usw., eben ganz und gar *nicht*, was Ihr schon wieder denkt ...*g* ganz im Gegenteil…) sind ganz sicher viel wirksamer.

Gegen eine fiese Nase hilft das aber auch nicht *hehe* Genug gelästert. Mit dieser Rückkehr zu dem Nasen-Exkurs schliesst das abendliche Finger-Fitness-Training, meiner Quickie-Entschlackung für die gestressten Hirnzellen ;-))
Cheers und ein Glas Vanille-Banane-Molke-Shake für mich
und Euch einen netten Abend.

Dienstag, 18. Mai 1999 um 10:00 PM
LinkDrucken

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.