Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Ariana hat mich beinahe, aber nur beinahe ... « | » 29.02.2000 (Dienstag)"Wann wird es mir wohl möglich ...

Werbespot auf dem holländischen TV-Sender: Zwei zufriedene ...


Werbespot auf dem holländischen TV-Sender: Zwei zufriedene pummelige Babies in ihren Körbchen. Baby 2 hat einen Stoffhasen - dann kommt die Kinderschwester und nimmt den Hasen, gibt ihn Baby 1. Daraufhin zieht Baby 2 natürlich ein bitterböses Gesicht. Beide Babies liegen in ihrem Körbchen, das hasenberaubte guckt verdammt grummelig. Dann erscheint unter dem rosig lächelnden Baby 1 der Namenszug “John Smith”. Und unter Baby 2 der Namenszug “Bill Gates”. Dann wird der Bildschirm dunkel und in der Mitte steht in markanten weissen Buchstaben: Stay angry. Dann kam eine Internetadresse, aber die habe ich mir vor Lachen nicht gemerkt :-)

Ja, es ist schon wahr: Unzufriedenheit an sich ist ein guter Motor. Nicht zu verwechseln mit Frust, übrigens, bei Frust muss man mehr ändern als ‘nur’ was zu erreichen….

Wir haben heute “The Straight Way” im Kino gesehen, ein sehr schöner Film. Wir sind gemütlich mit der Strassenbahn hingefahren, weil die Vorstellung in einem kleinen Programmkino in der Düsseldorfer Altstadt lief. So eine Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist doch immer ein Erlebnis ;-) und mir ist dabei ein kleiner Zwischenfall (von der Rückfahrt aus Wolfsburg) wieder eingefallen, den ich Euch nicht vorenthalten will.

Die letzten 20 Min Bahnfahrt bin ich immer mit der S-Bahn unterwegs, da ich wesentlich näher am S-Bahnhof Ratingen Ost wohne als am Düsseldorfer Hbf. Die Bahn ist nie sehr voll und ich habe mich mit Laptop und Reisetasche ein bisschen einbarrikadiert, um genug Platz für den schmerzenden rechten Fuss zu haben. In der Sitzbank auf der anderen Gangseite sass ein schöner dunkelhäutiger Mann, der wohl noch relativ frisch in deutschen Landen war, sonst hätte er gewusst, dass ein verschmitzter spontaner Stammesgesang in der Öffentlichkeit in Good Old Germany nicht notwendigerweise ausreicht, um fette blonde Beute zu machen. Neben den lächelnden Sänger setzte sich ein mittelaltes Ehepaar, und zwei Bänke weiter hinten nahmen drei junge Herren Platz. Die Sorte mit Turnschuhen, groben Lederjacken und einer mit Zopf, einer mit Kinnbart und einer mit einer punkigen halbglatzigen Kombi und Augenbrauenpiercing, alle so zwischen 20 und 24, würde ich sagen. Sie waren gut drauf und unterhielten sich ziemlich laut, was aber niemanden störte.

Dann klingelte das Handy von dem Augenbrauenring. “Hallo Tashi”. Das war wohl seine Freundin. “Ne, wir sind unterwegs nach Essen, um das Spiel zu sehen, Du.” Ziemlich lange Pause, in der er nur zuhörte. “Aber was ist denn passiert?” Noch eine Zuhörpause. “Aber es muss doch irgendwas passiert sein???” Pause. “Ja, aber wenn nichts passiert ist, dann ist doch alles in Ordnung?” Pause. “Ja, ist gut. Ich Dich auch.” Und Ende. Er legte auf, zuckte die Schultern und meinte zu seinen Kumpels “Sie hätte jetzt wohl gerne gehabt, dass ich vorbeikomme und so.” Die anderen beiden nickten verständnisvoll. “Wir treffen uns dann morgen oder so.” Die anderen beiden nickten. “Sie hatte wohl einen schlechten Tag gehabt, aber ich kann doch auch nicht jedes Mal alles absagen, ich meine, ich bin doch mit Euch verabredet.” Die beiden anderen nickten. Alle schwiegen. Und dann sagte Augenbrauenring im Ton echtester Verzweiflung: “Aber wisst Ihr was? ICH muss das jetzt wieder gutmachen, dabei hab ich doch gar nichts getan.”

Das war der Moment, als die Ehefrau von der Sitzbank gegenüber und ich in schallendes Gelächter ausbrachen. Armer Kerl. Dabei ist er doch schon näher daran, die Frauen zu verstehen, als die meisten seiner Geschlechtsgenossen das je werden. Nicht, dass man da wirklich alles verstehen kann. Die Situation war jedenfalls urkomisch. Da hatte er wohl recht, seine kleine Freundin wird jetzt eine Rechtfertigung dafür verlangt haben, dass er nicht alles stehen und fallen und sitzen liess, um zu ihr zu eilen. Wo sie doch einen schlechten Tag gehabt hatte. Weia :-) Den Rest der Zugfahrt verbrachten alle weiblichen Wesen über 25 in haltlosem Gekichere, was wohl auch nicht zu einem erträglicheren Frauenbild des jungen Mannes beigetragen haben wird.

Wie heisst der schöne Spruch? Es gibt halt solche und solche.

Das gilt wohl auch für Montage. Meiner könnte sehr schön und nett entspannt werden, wenn ich nicht wüsste, dass mein Arzt mich zusammenfalten wird, weil ich mit dem entzündeten Fuss in Wolfsburg war und seitdem noch nicht wieder bei ihm. Dabei habe ich gar nichts gegen meinen Allergologen :-) ich hatte es nur für ganze vier Tage letzte Woche einmal komplett und völlig satt, mein Leben ewig nach diesem blöden Fuss zu richten. Auch wenn ich mich gerade unter Mühen hin und zurück zu diesen Trainings geschleppt hatte. Klar, dass er davon nicht abgeheilt ist, aber einen Versuch war es wert. Es ist auch schon besser geworden, aber halt nicht gut genug, also bitte, lasse ich mich eben zurechtweisen usw. Solange ich nur bitte bitte bitte nicht schon wieder Cortison bekomme :-(

Naja. Wenn es nicht ohne geht, werde ich das schon erfahren. Und Euch wünsch ich einen angenehmeren Start in die nagelneue Woche
;-) vor allem den cebitgeprüften.

Samstag, 26. Februar 2000 um 11:00 PM
LinkDrucken

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.