Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Man kann im Liegen kein Grafikprogramm bedienen. ... « | » Es ist Wochenende, und ich habe keinen ...

Vor dem Arzt. Heute Blutuntersuchung: Ist auch ...


Vor dem Arzt. Heute Blutuntersuchung: Ist auch nichts übriggeblieben von dem netten kleinen Unfall, Bakterien in der Lunge (schon wieder röntgen…. ) oder hat die Schilddrüse was abbekommen? Mir wird erst ganz allmählich so richtig klar, was aus dem grossen Urlaub geworden ist. Statt von Weihnachten bis zum 31. Januar alle Resturlaubstage und hundert() Überstunden “abzufeiern”, habe ich fast 4 Wochen mit Medikamenten zugepumpt verbracht und das Allerschlimmste ist, auch Oliver hätte den ganzen Monat Urlaub gehabt. Jaha, da lacht die Schadenfreude, hm? ;-) Nicht doch, ich weiss, dass die wenigsten von Euch das nötig haben - und diejenigen welche, denen sei es auch wirklich aufrichtig gegönnt.

Das ist nicht mein erster Urlaub, der durch einen Unfall gecrasht wurde (Unfall… nicht Krankheit aufgrund enormer Überlastung, ok??? Oh Du meine Güte, wie oft hab ich dieses Gespräch wohl schon geführt. Nein Mama, es ist sicher richtig, ein ausgeruhter Körper wird nie von einem giftigen Insekt gestochen.)

Und wenn jetzt jemand kommt und mir das Leben in all seinen Facetten erklärt, ungefähr so “das sind Alarmsignale, jawohl, immer passiert Dir sowas, das hat doch was zu bedeuten”, dann werde ich nicht brüllen und nicht mit dem Fuss aufstampfen, sondern ehrfürchtig erwidern, dass ich jetzt eigentlich nur noch eine Anlaufstelle zu irgendso einem dubiosen Selbsterkennungscenter brauche und die werden schon den passenden Lehrgang für mich haben, richtig? Einen, in dem ich lerne, von aussen auf mich abgeschossene Einwirkungen/Krankheiten (giftige Insekten, die lieber superzarte weiche Frauenhaut als haarige Olivers durchstechen, beispielsweise - und Autos, die an der Ampel auf mich zielen) von denen zu unterscheiden, mit denen mein armes Unterbewusstsein Hilfeschreie ausstösst. Schnupfen wahrscheinlich? Und dann wird alles gut, denn wenn man erst mal den anderen den Gefallen getan und eingesehen hat, dass man zuviel arbeitet… hilft es auch nicht unbedingt weiter.

Damit wir das hier mal ganz klar trennen: Ich sage nicht, dass ich nicht zuviel arbeite. Das ist phasenweise natürlich so, aber warum eigentlich auch nicht? Es macht ja Spass. Aber das hat nichts mit diesem Unfall zu tun. Wenigstens der Arzt weiss das. Er sah bei der ersten Untersuchung (nachdem das Krankenhaus mich an den Hausarzt und dieser mich an den Allergologen verwies) auf und sprach mich leicht besorgt an “Sie haben Übergewicht.” Naturgemäss zuckte ich zusammen (verdammt, woran hatte der das bloss gemerkt…) und fragte “Oh mein Gott, und was soll ich jetzt dagegen tun?” Danach waren wir uns einig :-) Und deswegen darf er mir jetzt auch eine Nadel in den Arm stossen und mir Blut abzapfen. Seufz.

Dienstag, 25. Januar 2000 um 11:00 PM
LinkDrucken

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.