Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Dauert nicht mehr so lange. Glaube ich. « | » Warten. Immer noch.

Shoot the witch

Ischiasbeschwerden erlesener Qualität und Langfristigkeit bekämpft man sehr schön im 90-Grad-Winkel, womit die eigenen Beine und die Wand im Verhältnis zum Hinterteil/Schwerpunkt gemeint sind, das auf halbwegs hartem Untergrund gelagert sein sollte, damit man gepflegt gegendrücken kann. Man muss das nur erstmal wissen.

Beckenkippen à la Callanetics im Liegen erschließt sich bei den üblichen Beschreibungen vermutlich nur Menschen, die solchen Anleitungen schon mal Folge geleistet haben, was bei mir zwar der Fall ist, es ist jedoch lange nicht so wirksam wie besagte neunzig Grad.

Eine Kombination beider Maßnahmen geht auch, man weiß nur nicht, ob und was dann etwas bringt und was nicht. Abgesehen davon kann man auch einfach immer mal wieder schmerzerfüllt mitten in der Nacht das halbe Haus zusammenbrüllen und sich dann auf eine Wärmflasche legen, das lindert zwar nur den seelischen Innendruck, aber je nachdem ist das auch schon was wert.

Sicher: Medikamente, Spritzen. Könnte man theoretisch. Praktisch aber nicht. Unter anderem, weil ich nicht gar nicht erst aus dem Haus gekommen wäre, geschweige denn vom Bettrand runter. Nicht mal Laptopsurfen konnte ich, und das will nun wirklich was heißen.

Überstanden. Ich hatte noch niemals vorher Rückenschmerzen. Und HEY, ich will auch keine mehr!

Dienstag, 22. Mai 2007 um 10:29 AM
On TargetLinkDrucken

Mama (meine): Iss mehr Gemüse. Das ist gesund!

Arzt (auch meiner): Bewegung an der frischen Luft. Radfahren oder Schwimmen. Schwimmen Sie gerne?

Physiotherapeutin (nur geliehn): JETZT-ABER-MAL-HOCH-MIT-DEM-ARSCH! Sie tun ja so als wenn Sie schon 90 wärn. Und los jetzt!!! Eins, zwei, drei. Und nochmal…

Rückendoktor (is mir übern Weg gelaufen): Tja, eine ihrer Bandscheiben ist nicht komplett ausgebildet. Da kann man nix machen. Außer es zu ertragen wie ein Mann: Machen Sie dreimal täglich vor versammelten Publikum den sterbenden Schwan und vermeiden Sie schwere Sachen zu tragen.

Ja, Rückenschmerzen sind ne Pest. Und jeder meint man würde nur simulieren.

Ralf  am  22. Mai 2007

Das erinnert mich sehr stark an den AUA-Grund, weswegen ich jetzt seit knapp 2 Jahren ins Muskelaufbauzentrum gehe…
Gute Besserung! Und, ja, das will man auf keinen Fall nochmal haben.

muh-muh  am  22. Mai 2007

Ich hab mir heute beim nicht gelungenen Zusammenbau eines Piratenschiffs auch den Rücken verdreht. Gehe nur noch gewinkelt, so arg ist es also nicht. Werde aber trotzdem mal Callanetics an Schlafzimmerwand ausprobieren. Gute Besserung dir! Liebe Grüße, Nicole

Nicole  am  22. Mai 2007

Rückenschmerzen hatte ich auch noch nie, brauch ich auch nicht, danke. Der Mann, des Öfteren davon geplagt, schwört auf Aufhängen. An den Füssen.

Gute Besserung!

Angel  am  22. Mai 2007

Auf dem Rücken ganz nah an der Bettkante liegen und das Bein der geplagten Seite im 90Grad-Winkel über sich selbst rüber schwingen und über die Bettkante ‘hängen’ lassen. Dabei entsteht lindernder Zug im Po.

Geht aber nur, wenn man entweder ein Hochbett hat oder nicht grøsser als 160 cm :-)

Küchentisch geht auch, eigentlich alles, wo man auf dem Rücken liegt und das Bein dann tiefer hängen kann.
Schwer zu erklären.
Hat mir vor vielen Jahren mal ne Krankengymnastin gezeigt und hilft mir sehr. :-)

Gute Besserung.
britta

the-sun  am  23. Mai 2007

Oh je.
Kenn ich.
Mit etwas Glück gehen sogar Ischiasschmerzen über Nacht weg. Einfach so. Auf jeden Fall weiß ich genau: Nix is für immer.
————-
is jetzt ein blöder Kommentar, irgendwie. Aber es steckt trotzdem ne Menge Mitgefühl drin!

Biggi  am  23. Mai 2007

seufz :-)
danke euch!

sehr schön ist es auch, die Beine an der Wand zu haben und mit Müh und Not ohne Schmerzquieksen herumzuliegen - und dann kommt eine fette Katze und lässt sich einfach auf dem Brustkorb nieder, während man es nicht schafft, sie runterzuwälzen.

melody  am  23. Mai 2007
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.