Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Cold at Night « | » Blutrot

No Content at all.

Es muss völlig legitim sein, Dinge weg zu klicken, die man nicht lesen will. Deren Berechenbarkeit, Show-Style oder vorhersagbaren Unterton und Inhalt man nicht erträgt. So ist das mit dem nicht vorhandenen Lesezwang. Solche Weblogs nicht zu lesen ist entschuldbar und befreiend und sogar am schönsten, wenn man kurz hinklickt, nur um das Browserfenster desinteressiert und beleidigend schnell wieder zu schließen. Sieht ja keiner.

Blöd wird’s aber in dem Moment, wo man gefragt wird »Was sagst du denn zu dem überheblichen Statement von … auf der Liste …«. Die Wahrheit („ist eigentlich schon immer in meinem Mailfilter gewesen und landet ungelesen im Nirwana“) würde zu einem blöden Gespräch über zweifellos vorhandene Charaktereigenschaften von Personen führen, die mir keins wert sind. Merken: Zukünftig nur noch Mailinglisten mit Archiv.

P.S. Habe diesen Eintrag vor mehreren Wochen oder Monaten geschrieben, weil ich es nun mal aufschreiben wollte und weil ich ein Weblog-Tool nutze, mit dem man das kann. Es lohnt also nicht, darüber nach zu grübeln, wer gemeint sein könnte.

Freitag, 31. Oktober 2003 um 05:22 PM
diary styleLinkDrucken

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.