Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Schokoladensucht « | » Schokoholiker

Ne, was ist das alles immer anstrengend

Also noch mal kurz und ganz, ganz simpel formuliert. Der Eintrag von gestern war (größtenteils) nicht von mir, sondern stammt von einer Webseite, die ich auch als Quelle angegeben habe. Und ich habe ihn nicht als ehrfürchtig Glaubende an die Macht der Schokolade und deren Wunderwirkung zitiert, sondern weil er so unglaublich komplett durchgehend bizarr ist. Denn es handelt sich bei der angeblichen «Patienten-Beschreibung» nicht um einen Entzug, sondern um eine Kur mit den homöopathischen Globuli «Chocolate C30».

Die wiederum wirklich gegen einen starken Süßhunger helfen. Womit sie mir helfen, denn ich bin gar nicht so wild auf Schoko und Kollegen, sondern habe seit der Schilddrüsenunterfunktion sehr oft leider einen absolut hohen Zuckerungsbedarf, ganz oft direkt nach einer - würzigen - Mahlzeit. Das hasse ich, denn Hunger habe ich dann ganz sicherlich nicht und mit Genuss hat es wenig zu tun, wenn man dann unruhig wird ohne die Zuführung von Süß-Stoff. Es nervt. Es nervt sogar genug, um sich «Chocolate» in der Potzenz C30 zu besorgen, und siehe an, die wirken so prompt, als hätte jemand einen Wasserhahn zugedreht. Cool.

Trotzdem werde ich keine Kur damit machen und mich auch nicht in einen Nager verwandeln wie besagte Dame :-) denn offensichtlich hält die Wirkung von zwei eingenommenen winzigen Kügelchen mindestens zwei Tage vor, und was Schlimmeres als in einem BigMäck Menü oder so wird schon auch nicht drin sein. Sag ich mal so.

Ich interessiere mich für eine Alternative zu herkömmlichen Medikamenten, und zwar nicht erst seit der gut anschlagenden Nahrungsmittelergänzung. Aber deswegen muss ich mich nicht als Spinnerin bezeichnen lassen, brauche keine Sektenbeauftragten und auch niemanden, der seine chronische Übellaunigkeit an mir auslässt. Die Aufregung ist an mich verschwendet, ich bin nur neugierig, ja meinetwegen auch aufgeschlossen harmlosen Experimenten gegenüber. Würde ich rauchen, so könnte ich meinem Körper in einer Woche mehr Schaden zufügen als mit allen homöopathischen Mittelchen zusammen genommen, an denen ich jemals genippt habe :-)

Dienstag, 09. Juli 2002 um 12:54 PM
LinkDrucken

Hi!

Woher bekommt man denn chocolate C30? Die DHU hat es nicht im Angebot? hast du es in einer Apotheke in Deutschland gekriegt?

Danke
Annette

Annette  am  10. Mai 2005
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.