Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Heute vor 2 Monaten, um etwa 22 Uhr « | » Drei Monate

Kein Dach.

Weil so viele fragen: Unser Haus ist derzeit mit Planen abgedeckt und ich lehne mich sicher nicht zu weit aus dem Übergansgsfenster, wenn ich schreibe: Alle aus dem Haus warten - und hoffen, dass sich dieser Zustand möglichst bald ändert.

101_0058

Gestern war ich zum ersten Mal nach sechs (?) Wochen wieder in unserer Wohnung, um die verlinkten Fotos zu machen und ein Schreiben einzuwerfen. Und um mich endlich von diesen Räumen zu verabschieden, denn es wird nun mal nie wieder wie früher.

Wenn ich mir die verbrannten Balken so ansehe und daran denke, wie lange das schon geschmort und gebrannt haben muss, bevor jemand etwas bemerkte, bin ich allerdings weiterhin einfach nur total froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist außer OIiver, und dessen Wunden heilen jetzt allmählich.

Bei dem Gedanken daran, was den Menschen im Haus alles hätte passieren können, grübelt man über eigene verlorene Einrichtungs- und Erinnerungsgegenstände nicht mehr viel nach.

Sonntag, 12. September 2010 um 12:09 PM
On TargetLinkDrucken

Puh, als hoffnungslose Optimistin seh ich in der Brand- und Baustelle ja immer auch schon das neue Heim, aber die Fotos sind hart. Sehr hart. Auch, wegen der so weitreichend verschmorten Balken! Da wurde auch mir erstmal so richtig bewusst, wie viel Glück ihr hattet in all dem Unglück.

tina  am  12. September 2010

Immer wenn es regnet denk ich an euch, und an hoffentlich besonders tolle Planen.

Daniela  am  16. September 2010

Musst sehr schlucken bei dem Foto von der Küche, darin stand ich neulich noch und kuschelte mit Mrs. Peppermint …

Unglaublich, dass Ihr dort oben wart als es gebrannt hat und rausgekommen seid. Gott sei Dank! Was für ein Glück im Unglück! Immer noch.

creezy  am  18. September 2010
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.