Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Donnerstag ist Biokisten-Tag. « | » Heul doch

Essen, was auf den Tisch kommt

Heute gelernt: Eine Kiste voll Grünkohl macht mich nicht glücklich.

Das liegt nicht am Kohl, der sieht toll aus – wie Porree, Möhren, Rüben, Zucchini, Wirsing, Chicoree und Salat auch. Wunderbares, frisches Gemüse. Sehr lecker alles, man muss aufpassen, dass man nicht in den Salat beißt wie in einen Apfel, das duftet alles schon so gut.

Nur ist ausgerechnet vom Grünkohl ein riesiger Berg dabei bzw. ein Kilo Grünkohl ist eine verdammte Menge. Der Mann mag keinen, ich bin kein wirklicher Fan von dem Zeugs und mich ekelt obendrein vor 98% aller klassischen Grünkohlgerichte – vor allem, wo Mettwurst, Schwein, Kassler, Speck oder Wurstabfälle etc. drin oder dabei sind, bäh.

Der Kater wiederum findet Grünkohl ganz toll, hat ihn bereits zweimal aus der Kiste gekippt und quer durch den Flur gepflanzt. Gute Gründe, es schnell hinter sich zu bringen.

Denn der kleine Kenzo möchte jetzt sehr bald aus dem Grünkohlparadies abgeholt werden. Er weiß es nur noch nicht.

Donnerstag, 19. Januar 2006 um 10:20 AM
On TargetLinkDrucken

Ah herrlich. Ich liebe Grünkohl und könnte ihn massenweise vertilgen. Besonders mit Bratensauce von einer Ganz oder Pute. Tja, würdest du nicht am anderen Ende der Welt leben, würde ich mal eben vorbeischauen und dir das Gemüse abkaufen, aber so ...

Denny Schierz  am  19. Januar 2006

Wären das nicht über 200km, das wäre die optimale Lösung für mein bio-“Problem” hier :-)

melody  am  19. Januar 2006

vielleicht findest hier was für deinen geschmack:
http://www.oldenburger-gruenkohl-akademie.de/fakultaeten/fakultaet2Seiten/rezepte_fuer_vegetarier.php
unter fakultäten/oekodingsbums gibt’s auch andere rezepte. ausprobiert habe ich noch keins…

Traute  am  19. Januar 2006

Danke, liebe Traute. Es wird ein marinierter Grünkohlsalat werden :) heute mussten wir den großen Kopfsalat bekämpfen.

Vor dieser Gemüsekiste hatte ich mir tatsächlich eingebildet, wir ässen schon viel Grün.

melody  am  19. Januar 2006
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.