Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Mein derzeitiges Lieblingszitat zum Thema Online-Sucht: "Wenn ... « | » Nase aufgetaut. Meistens jedenfalls. ...

Es schneit. Mir ist kalt. Auch wenn ...

Es schneit. Mir ist kalt. Auch wenn ich ganz in die Kissen eingemummelt bin, friert meine Nase wie bei einem gesunden Hund und das schränkt die Lebensqualität doch mehr ein, als ich anfangs dachte. Gute Erfolge erzielte ich, als ich sie in fast noch heißen Pfefferminztee hielt, diese Frostnase. Aber das kann man auch nicht ständig machen (hat schon mal wer versucht, seine Nase in ein Heißgetränk zu halten? Absichtlich?). Seufz. Was soll der Mist? Ah, ich verstehe: Damit die Gliederschmerzen aufhörten, musste die “Innentemperatur” sinken und nun hab ich den Salat. Quasch. Die Nase. Dafür tut der Rest nicht mehr weh und ein Bibbernäschen ist ja nun nicht wirklich ein Problem. Schluchz.
Na gut. Vielleicht kaufe ich mir eine fesche Schaumstoffnase, es ist ja bald Saison. Oder gibt es Nasenwärmer? Soll ich das Stirnband missbrauchen? Abwechslung ist das halbe Leben. Ich geh jetzt meine Nase in einen Cappuccino stecken, das dürft Ihr ruhig wörtlich nehmen. Aber Children, don’t try this at home.

Mittwoch, 31. Januar 2001 um 11:00 PM
NorderneyLinkDrucken

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.