Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Gewissenhaft recherchiert. « | » Freitagstexter

Erst denken, dann … noch mal denken.

In der Kita lernen unsere Kleinen wunderbare Sachen und machen enorme Entwicklungssprünge.

Morgens gibt man ein kleines rosa Mädchen dort ab, das alles Dargebotene mampft und stets höflich “danke” und “bitte” sagt, warum auch immer.

Mittags bekommt man dann ein kleines Monster wieder, das sich plötzlich zusammenhängend äußern kann und dies auch sofort mal tut. In Sachen Mittagessen nämlich: »Mag ich nicht! Weg! Voll ekkkelig! Das auch nicht! Lass es!«

Unser Kind findet jetzt viele Dinge »ekkkelig« mit mindestens 3 K und hat es gerne sauber. Den Popo, den Teller, den Tisch, den Stuhl und sowieso einfach alles.

Den neuen Sauberfimmel wollte ich nutzen, um endlich mal wieder im großen Bett zu schlafen, ohne mich mit einem Kuscheltierlager und dem quer liegenden Nachwuchs arrangieren zu müssen.

Also erklärte ich der Tochter, dass sie besser im kleinen Kinderbett schlafen solle, das sei nämlich schön sauber, also ganz doll geputzt und gewischt und neu bezogen worden und in jeder Ecke einfach “supersauber”. Nur das kleine Bett ist wirklich sauber. Erklärte ich ihr.

Wie blöd von mir.

Jetzt kann ich den ganzen Tag lang zuhören, wie das Mädchen allen, die es hören wollen (und noch einigen mehr) erzählt: »Mamas Papas großes Bett is’ voll ekkkelig, bah, mag ich nicht, dreckig großes Bett haben Mama Papa gemacht, iiieh.«

Seufz.

Mittwoch, 30. September 2009 um 11:26 AM
On TargetLinkDrucken

Und wer macht jetzt meinen Monitor wieder sauber???!!! *japs*

Silke  am  30. September 2009

LOOOOOL!

Sonja  am  30. September 2009

die geister, die du riefst… :-D

limone  am  30. September 2009

hihi!!!

Susi  am  01. Oktober 2009

*kicher*

(das kind ist einfach klasse - und ich muss mich jetzt jedes mal beherrschen, wenn ich irgendwo hellokitty seh… ;o)

Cecie  am  01. Oktober 2009

*lmao*

creezy  am  01. Oktober 2009

Das Kind ist so was von cool :-)

Marion  am  01. Oktober 2009

Ja, inzwischen kann ich auch drüber lachen :-)

Seit der Mann zu ihr gesagt hat “Wir bleiben am Tisch sitzen, bis alle fertig sind” und sie daraufhin zu ihm sagte “Aufessen jetzt” und ihm dann auch noch auf den Rücken klopfte und zum schnelleren Kauen aufforderte: “Kaustu jetzt zackzack”. Hihi.

melody  am  01. Oktober 2009

Und das Kind denkt sich gar nichts dabei.  :-))

Ingolf  am  01. Oktober 2009

lol *kreisch* You made my morning… Kaustu jetzt zackzack. Das ist soooooo lustig :-))) Wenn du so ein aufgewecktes, süßes kleines Kind hast, bekommst du eine kostenlose Comedy-Show gleich frei Haus geliefert.

Marion  am  02. Oktober 2009

Das sprichwörtlich fleischgewordene -Kind im Manne- auf dem Weg durch’s Leben…..

Frau Muschel  am  09. Oktober 2009
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.