Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Sehr erfreulich ist es, wenn ein Kunde ... « | » Hurra, meine Webcam ist jetzt an meinem ...

Ein Lieblingssatzanfang: “Amerikanische Wissenschaftler haben entdeckt….” Amerikaner ...


Ein Lieblingssatzanfang: “Amerikanische Wissenschaftler haben entdeckt….” Amerikaner haben ganz viele tolle Sachen, zum Beispiel auch Cyber-Gurus wie Don Tapscott, der das Buch Netkids geschrieben hat. Wenn man Donny Glauben schenken darf, gehört die ganze weite Zukunft den Leuten, die jetzt zwischen 2 und 22 Jahre alt sind. In Amerika natürlich, und dort ist man in internetten Dingen ja nun mal ein paar Jahre weiter. Übersetzt heisst das wahrscheinlich, dass jeder hier über 17 nur noch gramgebeugt auf die “Future Kids” gucken darf, für die der Zug eben noch nicht abgefahren ist. Für mich würde das dann wiederum bedeuten: Ich kenne nur eine Handvoll Leute, die eine sogenannte Zukunft haben, und von denen ist etwa die Hälfte in psychiatrischer Behandlung. Sollte mir das zu denken geben? ;-)

Etwas, das mir allerdings wirklich zu denken gegeben hat, ist dieser Computer hier. In den letzten Tagen teilte er mir gelegentlich mit, er habe nicht genug Arbeitsspeicher, um eine Mail zu öffnen. Nun gut. Fünf Jahre sind eine lange Zeit für einen treuen Weggefährten, der als P90 zu mir kam, auf P120 umgerüstet wurde und in all den Jahren nur wenig Zuwendung verlangte, nämlich einmal eine grössere Festplatte und zu Weihnachten etwas Arbeitsspeicher. Manche Leute wären froh, wenn ihre Beziehungen so lange halten würden, geschweige denn ihre Computer…. womit ich natürlich nicht sagen will, dass man seinen Partner bei den ersten Alters- und Krankheitsbeschwerden gegen ein neueres Modell austauschen soll, gerade ich mit meinen ewigen Gesundheitsbeschwerden *g* ;-)

Langes Geschwafel, kurze Message: Wenn Ihr mich nie wieder lesen solltet an dieser Stelle, dann hat der neue Riesencomputer samt Monstermonitor mich auf einen Happs gefressen. Ich bin froh, dass ich so lange herumgezögert habe, denn mit etwas Glück brauche ich jetzt sehr, sehr lange keinen neuen PC mehr. “Damals” vor 5 Jahren hat man mir auch 1) gesagt, ein Mädchen brauche eigentlich für ihren Computerkrempel (Textverarbeitung und so) gar keinen Pentium-Prozessor und 2) gedroht, der wäre ohnehin in wenigen Wochen wieder veraltet und ich würde bald dann doch wieder einen neuen brauchen. Haha :-)))))

Das Wochenende wäre somit natürlich verplant. Tschüs
und einen guten Start in den Mai!

Freitag, 28. April 2000 um 10:00 PM
LinkDrucken

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.