Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Wenn hier vorübergehend wenig steht ... « | » Drama Update

Drama Drama Drama

Einmal musste es ja passieren: Ich habe mir bei Ebay einen Psychopathen eingetreten. Eine Psychopathin, um genau zu sein.

Dabei fing es so harmlos an: Eine rote Bommelmütze für das Kind sollte es werden, Neuware mit Startpreis »1 Euro«. Geboten, gewonnen, Mütze für einen Euro ersteigert und dann sollten es fünf Euro Porto sein, eigentlich auch schon recht feist, aber OK. Mützenpreis und Porto überwiesen und danach geriet die Mütze hier in Vergessenheit, was vor allem daran lag, dass sie nicht eintraf.

Mitte Januar dann eine wirre Mail mit dem Intro ‘ich bin die Bekannte der Freundin der Ebay-Händlerin, die [hier lange private Krankenhausgeschichte einsetzen] und mache das jetzt stellvertretend und die Mütze geht ganz bald raus, VERSPROCHEN!!’

Kein Problem, sollte man meinen. Ich antwortete, das sei kein Thema, keine Sorge, etc. Mütze kam natürlich nicht, dafür nach zwei Wochen eine Mail »Senden Sie uns die Kristallkugel umgehend unfrei zurück, es handelt sich um ein Versehen und wir wollen doch nicht, dass die Kundin warten muss, auch Sie kriegen die falsch versandte Ware dann so schnell wie möglich!!« (Ich lasse beim Zitieren immer so 18-20 Ausrufezeichen weg, um mein Blog zu schonen.)

Vorsichtig antwortete ich, dass wir keine Kristallkugel erhalten hätten, wann das Paket denn verschickt worden sei?

Keine Reaktion. Drei Tage später kam ein kleines schweres Päckchen an, Absender war die Ebay-Händlerin und eine Mütze konnte es schon aufgrund des Gewichts nicht sein. Sie hatte ja auch schon gesagt, dass uns versehentlich ein Kristallgegenstand geschickt worden war, also brachten wir das Päckchen ungeöffnet zurück zur Post und schickten es unfrei – glücklicherweise mit Ablieferungsschein etc. – zurück.

So weit, so banal. Bis gestern eine kurze knappe Mail in der Box landete, in der mir die Dame mit einer Strafanzeige drohte, wenn ich die Kristallkugel nicht sofort zurückgeben würde.

Hallo?

Laut Sendungsnummer liegt die Rücksendung auf der Post und wurde nicht von ihr abgeholt. Das habe ich ihr mitgeteilt. Eine zugegebenermaßen schwer verdauliche Information (?), denn anders kann ich es mir nicht erklären, dass ich jetzt den Posteingang voll Keifereien habe. Die Dame muss irgendwas gefrühstückt haben, was den Sauerstoff aus dem obersten Körperdrittel abgeführt hat, wie sonst soll man verstehen, dass ich nun dafür beschimpft werde, dass sie den falschen Artikel versandt und nach der Rücksendung nicht abgeholt hat? Ich verstehe es jedenfalls nicht :-)

Reichlich angenervt habe ich ihr nun geschrieben, dass ich ihr leider auch nicht weiterhelfen könne: Wir wären freundlich genug gewesen, den falsch versandten Artikel zurückzusenden, würden nun immer noch auf unseren zuverlässig und prompt bezahlten warten und der Rest ginge uns nichts an. Ich würde auch nicht mehr reagieren jetzt, denn es hätte ja keinen Sinn und Zweck, wenn ich mich nun ankeifen lasse.

Das war natürlich ganz, ganz schlimm von mir. Hier trudelt jetzt eine Mail nach der anderen ein, in der sie sich bitterlich darüber beschwert, wie ich bloß so unverschämt sein könne, ob mir noch nie ein Fehler unterlaufen sei (doch, doch) und dass sie uns wahlweise anzeigen oder verklagen wird, wenn die blöde Kristallkugel nicht bald bei ihr ist (bla).

Am lustigsten finde ich, dass solche Leute sich erst ausgöbeln und dann inmitten ihrer Unverschämtheiten loszicken »Man könnte sich auch normal unterhalten!« Sicher, könnte man. Muss man aber nach einem solchen Start nicht mehr.

Montag, 28. Januar 2008 um 01:08 PM
On TargetLinkDrucken

(Mails mit dem Betreff “Kristallkugel” nerven irgendwie noch mehr als solche, deren Betreffs keine Doppeldeutungen zulassen.)

melody  am  28. Januar 2008

Ich habe gerade sehr gelacht als ich das gelesen habe, auch wenn es für Dich natürlich nervig ist.

Christiane  am  28. Januar 2008

Du Arme! Zu all den Psychopathen deiner Sammlung nun auch noch ein ebayer…
(Merke gerade, dass das wie E-Bayer aussieht. Ob elektronische Bayern manchmal auch so drauf sind? *ggg*)

Petra  am  28. Januar 2008

Lachen muss ich ja auch :-) vor allem, weil es nicht AUFHÖRT. Sie fühlt sich ganz furchtbar ungerecht behandelt und ich kann ihr beim besten Willen nicht den Gefallen tun, das zu ändern. Wie denn auch?
:-)

melody  am  28. Januar 2008

Dein Artikel war aber sehr unterhaltsam zu lesen, jetzt ist man noch nicht mal mehr sicher im Internet vor solchen Psychos!

Vielleicht die Emails der besagten Frau direkt per Filter in den Spam-Ordner leiten ;-)

SuMu  am  28. Januar 2008

Stricken kann ich nicht sonderlich gut, da sind andere besser. Aber ich bastel’ Dir gerne einen Bommel. Den haste dann auch bis Ostern, versprochen. *g*

Ute  am  28. Januar 2008

Oha, und ich dachte, der Dummy in meinem Kurs wäre schlimm. LOL
Aber ich hatte auch schon mal so jemanden auf ebay am Hals. Bei mir ging es damals um ein Katzenklo, was ich dann irgendwie auch wiederum sehr passend fand. *grin*

samulli  am  28. Januar 2008

Da hast du sehr klug reagiert. Ich habe bei solchen Gelegenheiten immer ein mulmiges Gefühl.
Wer weiß auf welche Gedanken diese Menschen sonst noch kommen können.

Claudia  am  28. Januar 2008

@SuMu: War man jemals im Internet vor Psychos sicher?

refu  am  29. Januar 2008

Hier ist die traurige Geschichte wenigstens noch für was gut - ich lache zumindest nicht allzu oft laut vor’m Monitor.

Ich hab solche Menschen gern mal als (Ex-)Kunden ... ;-) Da sind sie mir bei Ebay dann noch ein klitzekleines bisschen lieber.

Tina  am  29. Januar 2008

Drama-Update.

melody  am  29. Januar 2008
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.