Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Nichts Spannendes. « | » Ein Drama bahnt sich an

Denkmäler in Düsseldorf

Ein Fundstück: Düsseldorfer Denkmäler. Gesucht habe ich allerdings etwas ganz anderes. Wir wohnen ja in derselben “Gegend” wie der aktuelle Bürgermeister, vor dessen Haus seit Jahr und Tag ein Fahrrad steht. Ein Rad, das wir immer wieder amüsiert betrachteten, denn eine Zeitlang hatte es sehr platte Reifen und die ganze alte Allee wirkt auch nicht wirklich so, als müsse man sein Hollandrad vor der Tür anketten mangels anderer Abstellmöglichkeiten. Als Bürgermeister ganz sicher nicht, der hat Garagen/Carports. Kein Wunder also, dass uns dieses Rad immer wieder aufgefallen ist. Eines Tages hing dann ein Zettel daran:

Dieses Rad ist ein geschütztes Denkmal.

Der Zettel verschwand irgendwann wieder, das Fahrrad wirkt halbwegs gepflegt, eventuell wurde es sogar schon mal ausgetauscht, ich bin nicht sicher. Wieso dieses nichtgenutzte Bürgermeisterfahrrad aber ein Denkmal ist, das weiß ich immer noch nicht.

Dienstag, 06. Juni 2006 um 09:29 AM
On TargetLinkDrucken

Boh, der Idiot. Der hat ja damals als allererste Amtshandlung einen Radweg in Oberkassel platt gemacht. Was der mit Fahrrädern am Hut hat, ist klar: Für ihn sind das Museumsstücke! ;-)

Chikatze  am  06. Juni 2006

Ehrlich gesagt kann ich mir Herrn E. auch sowas von gar nicht auf Fahrrad vorstellen. Wie das mit dem Rest seiner Sippschaft aussieht, weiß ich natürlich nicht. Grüße aus Hamburg in meine alte Heimatstadt :-)

Lonari  am  06. Juni 2006

*hüstel* ich zucke ja immer noch zusammen, wenn in meinen Comments jemand jemand anderen einen Idioten nennt, eventuell sollte ich abgebrühter sein.

Ob ich ihn einfach mal frage? :-)

melody  am  06. Juni 2006

Lonari: Oh, gleichzeitig geschrieben :-) schön, dich mal wieder zu lesen! Viele Grüße zurück :-)))

melody  am  06. Juni 2006

Oh ja, merk’ ich auch grad, wir waren gleichzeitig am Buzzer. :-) Bei fiesen Kommentaren zu Herrn E. kann ich mich natürlich nicht zurückhalten, auch, wenn ich jetzt im Exil bin *g*

Lonari  am  06. Juni 2006

Sorry, ich meinte es nicht so.
*g*
Naja, oder doch??? ;-)

Chikatze  am  06. Juni 2006

Chi: Ich glaube, ich muss mich da raushalten *g*

Lonari: Witziges Fußballblog!

melody  am  06. Juni 2006

Melody: Wo das Thema Fußball gerade so dermaßen “unterrepräsentiert” ist, musste ich dringend noch eins oben drauf setzen und ein Fußball- (HSV-)blog eröffnen. Hatte ich schon lange mal vor.
Chikatze: Also, ich versteh’ Dich voll und ganz!

Lonari  am  06. Juni 2006

Eine Nachbarin in B. hatte mal wochenlang einen Eimer mit dreckigem Putzwasser vor der Tür stehen. Da hab’ ich dann ‘nen Zettel drangemacht, auf dem stand “Verdunstungsexperiment”.

ingeborch  am  07. Juni 2006
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.