Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Erinnernswert. « | » Die Wahrheit über BlogSex that Sells

Da fehlen einer Frau die Worte. Manchmal.

Auch nach sechseinhalb Jahren fällt meinem Mann im Bett immer noch was Neues ein. Gestern zum Beispiel, während wir »The man who fell to earth« guckten, zeigte er mir spontan, wie er mit dem pseudochinesischen Dessertschälchen rechts vom Bauchnabel Unterdruck erzeugen und sich das Schälchen so anpappen konnte, dass es sich festsaugte.

Mittwoch, 12. Januar 2005 um 08:24 AM
girltalkLinkDrucken

a) ist das der Eintrag für den anspruchsvollen Google-Sucher :-) ?

b) will er das hier lesen?

Christian  am  12. Januar 2005

a) muss ich nicht mal anklicken

b) es ist nett, dass du dir Olivers oder gar meinen Kopf zerbrichst, aber absolut unnötig :-) denn ich habe ihn natürlich gefragt. Ich frage ihn grundsätzlich und zwar schon seit 1998 bei jedem Eintrag, in dem er vorkommt - er ist allerdings offensichtlich weit entspannter drauf als 99,95% aller Leute, die hier mitlesen.

Melody  am  12. Januar 2005

da bin ich sicher… :-)

Christian  am  12. Januar 2005

Wenn bei Bloglines der Text mit »sich das Schälchen…« endet, muss man das einfach lesen (oh mein Gott! was schreibt sie denn jetzt?!). Selten so gelacht… Das muss ich meiner Holden auch vorführen.

Kossatsch  am  12. Januar 2005

Ich bereue es jetzt fast schon wieder, das heute morgen vorm Arzt einfach mal eben spontangebloggt zu haben, andererseits finde ich es noch zu früh, die schönen, die wahren, die echten Bloggerzeiten aufzugeben und fortan nur noch vorsichtig berechnend zu bloggen.

Das konnte ich eh noch nie, da sind andere die MeisterInnen. Dafür sitze ich wahrscheinlich achtmal so oft wie Berechnungsblogger vor den Comments und denke “meine Güte, schluck doch mal ne Faustvoll Humor” oder “ich habs geschrieben, das heißt nicht, dass du’s ergänzen musst” oder “hallo? hallo? hallo?”

Sollte ich je wieder ein T-Shirt mit Aufdruck tragen, wird vermutlich SELBST SCHULD draufstehen.

Melody  am  12. Januar 2005

Kossatsch: Also bei mir kam es gut an :-D

Melody  am  12. Januar 2005

Für Risiken und Nebenwirkungen übernehme ich aber keine Haftung!

Oliver  am  12. Januar 2005

Bitte sehr, was sollen denn da die Nebenwirkungen sein?! Das war eine Mini-Schüssel und kein Blutegel.

(Die war doch aber *leer*?)

Melody  am  12. Januar 2005
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.