Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






19 Tage später. « | » Treffer, versenkt

Counting my Blessings.

Wieder im Sattel und hoffentlich bereits auf dem Weg durch den Tunnel, an dessen Ende zumindest Logik ein Licht verspricht.

Zwischendrin immer wieder: Atem anhalten und darüber staunen, wie viele Menschen uns geholfen haben und helfen.

*

Wo wären wir in dieser Privatkatastrophe ohne euch?

Wo anfangen zu danken und wie sicher stellen, dass ich niemanden vergesse beim Aufschreiben? Eine Aufgabe, die mich total überfordert.

*

Das Kind begrüsst alle Menschen mit der Information “Mein Haus hat debrannt!” und wir sprechen gerade sehr viel über die Feuerwehr, das segensreiche Geräusch von Rettungswagensirenen und verlorene Gegenstände, die aber doch gar nicht so wichtig sind.

Ich brachte ihr drei kleine schwedische Stoffmäuse mit. Grau, braun und weiß.

Gab ihr die erste und sagte: “Sie heißt Eins. Wie heißen die anderen?”

Die Tochter antwortete ohne Zögern: “Null und Neun.”

*

Das Bein mit der Thrombose wird irgendwie schlechter statt besser. Heute Blutbild, nach sieben Versuchen endlich eine Vene - ich warte schon immer, dass das getrunkene Mineralwasser mir aus den zerlöcherten Handrücken sprudelt.

Der Mann hat Schmerzen und ich kann nur ahnen, was Brandwunden dritten Grades bedeuten. Ein Horror: Geschmolzene Dachfolie auf dem Rücken. Brandblasen unter den Füssen.

*

Heute morgen in der Fußgängerzone gestolpert und eine Frau in meinem Alter mit einem verkniffenen Gesicht meinte mich darüber aufklären zu müssen, dass mein Thrombose-Notstrumpf in den halbkaputten Sandalen doch ungepflegt und ein bisschen unordentlich aussehen würde.

Was nur los sei mit mir, fragte diese Dame mit dem überzogenen Ordnungssinn mich dann herablassend zickig. Klare Antwort:

“Ich bin am Leben. Und Sie scheinbar nicht.”

Freitag, 30. Juli 2010 um 03:20 PM
On TargetLinkDrucken

Meine Antwort bezog sich natürlich darauf, dass ich sich so benehmende Vollblutspießer mit übersteigertem Ordnungssinn als Zombies wahrnehme: Wer bitte kann sich um sowas einen Kopf machen, wenn er/sie ein lebenswertes Leben hat? Eben.

melody  am  30. Juli 2010

ich bin immer wieder fassungslos darüber, dass solche leute das nicht für sich behalten, sondern dir auch noch entgegenschleudern… sie weiß doch gar nicht, was dahintersteckt!

limone  am  30. Juli 2010

Hey, klar. Ich seh auch noch nach einem schweren Unfall und auf der Liege des Notarztes aus wie aus dem Ei gepellt, frisch geschminkt und mit ordentlichen Haaren.

Manche Leute. Ne .. echt.

Mela  am  30. Juli 2010

Unfaßbar, diese ... Dame.

Möchte das Kind vielleicht meine völlig wilde kleine Sammlung Haba/Holzspiel-Lebensmittel haben? Eine kleine Notrufsäule ist auch dabei, etwas sonnengebleicht (wie auch die meisten Pappteile). Das will ich schon die ganze Zeit fragen, allein es fehlte die Traute und so. Aber beim Lesen über die Mäuse fand ichs gerade passend, also wenn sie mag, schick ich es gerne nach Düsseldorf.

Der ganzen Familie die allerbesten Wünsche, Gesundheit und viel Kraft weiterhin,
La Olm

Icke  am  02. August 2010

Komisch. Wie kommen Leute dazu, einem unaufgefordert ihre Meinung zu Dingen zu sagen, die sie nichts angehen? Wie hat sie auf Deine Antwort reagiert? Gar nicht?

Andrea  am  02. August 2010

Sie hat giftig irgendwas vor sich hingebrabbelt, ihr kennt vielleicht diese Menschen, die sich in einer Situation doll aufregen und dann empörte nicht zuzuordnende Geräusche absondern :-)

Irgendwie ziehe ich immer die Besten und die Schlimmsten an, mein Karmapendel schlägt in beide Richtungen sehr extrem aus und ich habe so viel seltenes Glück wie seltenes Unglück im Leben. Was soll ich sagen? Eine Spießer-Else mehr oder weniger, was soll ‘s.

-

Liebe Icke / La Olm,

unser Kind ist von sehr vielen lieben Menschen reich beschenkt worden, du musst doch deine liebgewonnene Sammlung nicht opfern! Aber ich freue mich sehr über das Angebot an sich und über die Wärme, die aus dem Netz zu uns kommt und das derzeitige Chaos erträglicher macht.

melody  am  02. August 2010
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.