Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Zermetzelt « | » Danke, Serotonic

Check.

Die Nacht war sehr unkomfortabel, scheinbar rolle ich mich sonst auf meinem rechten Arm zusammen und wusste jetzt nicht, wohin mit dem schmerzenden Gestumpf. Als ich den Verband abknibbelte, fand ich so anderthalb Teelöffel Eiter vor. Bäh.

Ein anderer Arzt gab mir dann eine Creme, die Antibiotika enthält (da hätte der von gestern aber auch drauf kommen können) und ich wurde in einer Apotheke nett neu verbunden. Jetzt bin ich blöd gelaunt, weil ich es einfach satt habe, dass ständig irgendwas weh tut. Miss Peppermint ist halb geschoren und sieht sehr dämlich aus. Kenzo scheint zum ersten Mal irgendwo markiert zu haben - der Tag der Kastration rückt näher.

Und wir haben eben unsere Wohnung gekündigt. Whoa, was für ein gruselig schönes Gefühl.

Donnerstag, 29. Juni 2006 um 08:04 AM
On TargetLinkDrucken

Oh je, klar ist Eiter bäh, aber letztendlich auch nix anders als ein Zeichen für einen gut funktionierenden Heilungsprozess. Hauptsache die Tetanus ist halbwegs frisch. Glückwunsch zum nächsten Neuanfangs-Schritt!

Ich finde, Ihr solltet die sehr guten und äußerst unterhaltsamen Anlagen von Sir Kenzo an die Nachwelt ein wenig weitergeben …

creezy  am  29. Juni 2006

Danke :-) wir freuen uns auch!

Hoffentlich ist der Eiter ein gutes Zeichen: Ich habe keine Tetanusimpfung. Auf die letzte habe ich nicht gut reagiert (1994) und ich kann jetzt keinen Allergieschock oder sowas Lustiges brauchen. Ich behalte die Entzündung sehr genau im Auge, war gestern und heute beim Arzt ... hoffen wir das Beste.

Und was Kenzos Erbanlagen angeht, so reicht es wohl völlig aus, dass sein Papa die weitergibt :-)

melody  am  29. Juni 2006

Jetzt weiß ich auch, warum ich immer so eine Angst vor Katzen habe: Die sind ja wirklich gefährlich!

Claudia  am  29. Juni 2006

Claudia: Seit 13 Jahren habe ich die kleine Miss, und sie hat mich nie auch nur gekratzt. Wenn sie sich nicht so furchtbar erschreckt hätte, dann hätte sie nie zugebissen, das weiß ich genau.

Katzen sind wunderbar. Wir werden immer eine zwei-Katzen-Familie sein :-)

melody  am  29. Juni 2006

Ja, Tetanusimpfungen gehen selten unbemerkt ab (ich habe auch jedes Mal wieder drei Tage einen ‘schweren’ Arm), aber die Dinger sind nicht unwichtig.

Und ich finde Kenzo ist ja wohl 100000x schöner als sein Vater, der hätte so feine kleine Babies. Und guck‘ mal, ihr habt ja nicht mal den Streß mit ihnen … ;-)

@Claudia
Also Angst brauchste wirklich nicht vor Katzen zu haben. Die sind ja nie bewußt aggressiv, sondern nur dann wenn ihnen das Wasser zum Hals steht (bzw. Kenzos einen auf Rucksack machen …)

creezy  am  29. Juni 2006

Na, sagen wir’s mal so: die Frage ist natürlich immer wie der Wundfluß (trennen wir uns mal von dem hässlichen Wort ;-) ) aussieht …

creezy  am  29. Juni 2006

Vor der Miss braucht man nun wirklich keine Angst zu haben, das ist mit Abstand die liebste Katze der Welt. Sie muss sich sehr erschreckt haben, absichtlich würde sie das nie im Leben tun!

Tina  am  29. Juni 2006

Das stimmt, die kleine Miss ist sehr lieb. Sie hat sich furchtbar erschreckt und war unglaublich froh, als ich sie später auf den Arm genommen und geknuschelt habe.

melody  am  02. Juli 2006
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.