Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






|

Ausgeschlafen

Wie schön. Einfach mal wieder zu halbwegs normalen Zeiten ab ins Bettchen. Früh genug, um eine DVD zu gucken, was ich ja selten genug tue, weil es zurzeit nur am Laptop geht.

“Knocking on Heavens Door” mit Til Schweiger und diesem dackeläugigen Jan Josef Liefers. Hatte ich noch nicht gesehen, hat mir gefallen - es gibt ja auch Filme, bei denen ist es nicht schlimm, dass man von Anfang an weiß, wie sie ausgehen. Nette kleine Geschichte.

Erkennen, dass es Erinnerungen sind, die man an andere Orte mitnehmen kann und sonst nichts - und dafür was tun, dass man welche hat, die sich auch lohnen. Sag ich ja.

Jetzt gibt’s die rote Kapsel und dann Kaffee. Und dann Mails. An diesem grässlich unverbrauchten Dienstag.

Dienstag, 18. November 2003 um 07:43 AM
diary styleLinkDrucken

Tasse holen, heißen Kaffee einschenken,grusel….und viel Milch dazugeben, grusel, aber was tut man nicht alles….und dir mal rüberreichen. Vielleicht noch einen kleinen Schokoriegel dazu? So sieht der Vormittag doch nicht ganz so gräßlich aus *s*

filzchen  am  18. November 2003

Grusel?! Kaffee ist Medizin, Cappuccino ist Sex (meistens ganz gut) und Schokoriegel sind lieb gemeint, aber ich bin gar nicht so süß :-)

Melody  am  18. November 2003

Cappuccino als Sex-Ersatz? Och nöööööö...

Mo  am  18. November 2003

das habe ich nicht gesagt. KÖNNTET IHR BITTE KOLLEKTIV AUFHÖREN, JEDEN EINZELNEN SATZ VON MIR MISSZUVERSTEHEN?

danke.

Melody  am  18. November 2003

Ok. Wenn du im Gegenzug aufhörst, deinen Unmut über die einen den anderen um die Ohren zu hauen. Schönen Dienstag! *s*

Mo  am  18. November 2003

Es ist ganz konkret ein “Unmut” darüber, dass ich Cappuccino nicht als Sex-Ersatz deklariert habe und durch deinen Comment davon ausgehen muss, dass weitere Menschen das so verstehen, wie ich es nicht gemeint habe. Irgendwohin dort, wo diese Dinge geschehen, kann und werde ich sie schreiben, ist ja immerhin mein Weblog und nicht eures.

Außerdem denke ich, dass du schon weißt, wie ich es gemeint habe, auch wenn ich nicht diese grenzdebilen Smileys und krampfigen Abkürzungen durch jeden einzelnen Satz schlängele wie in einem virtuellen Treff für benachteiligte Selbsthilfegruppenleiter in der Krisensitzung. Aber meinetwegen kann ich noch ein ;-) für dich nachwerfen (diese *s* wirken auf mich immer schon unlogischerweise wie Schlangengezischel, so weit kann ich echt keine Zugeständnisse machen *g* muss auch gehen).

Der restliche Unmut kommt einfach noch mit dazu, denn ich finde es unglaublich anstrengend und enttäuschend, was hier zurzeit abgeht (die volle Bandbreite sehe ja wohl nur ich, oder hängt ihr alle 24 Stunden am Tag über meinem Mail-Alert oder dem Weblog ...) und habe es auch bald satt, Spammer und Spinner zu löschen, während die anderen sich nicht mal die Mühe machen, mich richtig zu lesen - aber trotzdem nicht auf ihren SENF verzichten.

Melody  am  18. November 2003

Das “Gruseln” bezog sich auf die Milch! *s* War mir nicht so, als wenn du viel Milch für deinen Kaffee benötigst?
Zustimmung: Kaffee ist Medizin und das mit dem Cappuccino könnte auch hinkommen *g*. Der Schokoriegel wird dann gestrichen! Alles klar? *s*

filzchen  am  18. November 2003

Klar, schwarzer Kaffee macht bitter ... ich mag aufbrausend sein, aber von bitter bin ich so weit entfernt, dass die meisten offensichtlich nicht mal so weit denken können.

Also: Den Schokoriegel und die Comment-Funktion streichen ;-)

Melody  am  18. November 2003

Nochmal ok. Schade finde ich nur, wenn ein augenzwinkernd gemeinter Scherz (ich HABE dich richtig gelesen) gleich wie eine Knallerbse losgeht, weil irgendwer oder irgendwas zusätzlich drauf drückt. Und man auf leisen Sohlen durch die comments huschen muss. Trotzdem: sorry.

Mo  am  18. November 2003

Mo, du brauchst dich nicht entschuldigen, denn du bist nicht schuld :-) sorry meinerseits wohl eher.

Du hast einfach das Ergebnis von unglaublich anstrengenden Mails abbekommen, die mir unendlich viel Zeit gestohlen haben, weil Menschen mit mir unbedingt über genau so eine SCHEISSE diskutieren wollen. Und daran bin ich selbst schuld, denn ich könnte mich auch einfach weiter als arrogant und gefühlskalt beschimpfen lassen und solche sabbeligen Mails ignorieren. Werde ich wohl auch zukünftig.

Kurz & gut: Ich kann mir nicht vorstellen, die Comments hier langfristig offen zu lassen.

Melody  am  18. November 2003
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.