Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Edited and updated by a human team. « | » Note to Self ("Ich kannte dich schon, als dein Blog noch soooo klein war!")

“Alle paar Jahre kommt etwas Faschistisches in der Mode heraus”

»Pass auf, ein Säbelzahntiger wird kommen, und er wird dich fürchterlich in den Bauch beißen.«
Die Agonie der Bauchfreiheit, Harald Martenstein

[kann man auch hören]

Sonntag, 29. Juni 2003 um 01:09 PM
LinkDrucken

mein erster gedanke: wenn man “faschistisches design” in google eintippt, landet man auf einer page, die im prinzip schwarz-weiss-rot ist und mit zeilscheiben versehen ist. schonmal drüber nachgedacht wie blöd das aussieht? und dann auch noch eine deutsche webseite/blog die “moving target” heißt. darf man sowas gut finden und dabei an nazis denken? ich denke ja ;) jedenfalls ist hier nichts brauchbares zum thema “faschistisches design” zu finden. schade.

Ralph Westermann  am  20. Juli 2005

Danke für die Anregung, ich werde eine Erweiterung meines Spam-Filters vornehmen.

Auf den Dünnschiss, der inhaltlich in dem Kommentar steht, muss ich ja nicht eingehen :-)

Melody  am  20. Juli 2005
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.