Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Wie sieht das hier denn aus? « | » Noch mehr Dialoge für die Ewigkeit

Abgründe, Erforschung.

Auf keinen Fall jemals kennen lernen möchte ich den Menschen, der für die Online-Handelsplattform meiner Wahl folgende neckischen Kategorien erschaffen hat:

ebay Kategorien

Ebenfalls unbekannt möge mir bitte der Mensch bleiben, der eine »Knet Titte aus Gummi, wie echt (kleine Körbchengröße)« als Briefbeschwerer anbietet, zusammen mit acht DB Bahngutscheinen à 10 Euro.

Und da gibt es doch tatsächlich Menschen, die es seltsam finden, wenn man im Oktober schon ein Lebkuchenhaus backt, vermutlich aber nicht mit der Wimper zucken würden, wenn ein Edelstahl-Schneebesen unter »komplett und völlig durchgeknallt« angepriesen wird.

Mittwoch, 29. Oktober 2008 um 09:09 AM
On TargetLinkDrucken

Die Kategorisierung ist wahrlich absurd, vor allem da “total verrückt” als Oberbegriff für “leicht/ziemlich/nur verrückt” fungiert. Aber selbst wenn man dies behöbe und “verrückt” als Hyperonym verwendete, könnte sich kein Käufer etwas unter den Abstufungen vorstellen.

Die Verkäufer natürlich auch nicht, und so sollen sie wohl ihre Produkte am besten in mehrere der Kategorien einstellen, was den Umsatz von eBay befördert.

Als Anbieter von haekelschweinen fällt die Entscheidung natürlich leicht:  Unser Produkt ist eindeutig “total durchgeknallt”.

Noch sinnvoller als ein haekelschwein ist die besagte Knet-Titte, deren Käufer nur noch einen Dosenöffner und eine Waschmaschine hinzukaufen muss, um fürderhin gänzlich auf Frauen verzichten zu können. :p

haekelschwein  am  01. November 2008

Sachen man als Verrückter nur unter Verrückten findet?
Wird wohl eher eine Form von “Sonstiges” sein.
Wie kein Link? Für wie viel sind die Gutscheine mit Knetbeschwerer den weggegangen?

jens  am  04. November 2008

die knettitte aus gummi fand ich wirklich lustig ;-)

dass ebay solche seltsamen kategorien einführt, wirklich seltsam ...

gregor  am  04. November 2008
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.