Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine






Lagerkoller « | » Fast 4 Wochen

3 Wochen

Henrietta 3 Wochen

Die Katzen setzen sich vorwurfsvoll vor uns und maunzen, wenn sie schreit. Pepper schnurrt ein seligen Patenkatzenschnurren. Kenzo gibt den Rüpel mit ADD und würde sehr gerne mit in die Wiege. Muss sich aber mit dem gut abgedeckten Kinderwagen begnügen.

Henrietta hatte zunächst auf 3.000 Gramm abgenommen, wiegt jetzt aber 3.600 Gramm und ist fast 6 cm gewachsen: Die kleinste Größe Strampler passt jetzt fast. Sie ist zart, bezaubernd, sehr entschieden. Heute hat sie versucht, den Stillrhythmus von “alle zwei Stunden” auf “alle 45 Minuten” zu beschleunigen, aber da ist die zu melkende Mama irgendwann zusammengebrochen. Urghs.

Donnerstag, 25. Oktober 2007 um 02:47 PM
On TargetLinkDrucken

Auch wenn es jetzt schon fast 22 Jahre her ist, kann ich mich gut an diese 45 Minuten Rhythmen erinnern, es war schrecklich. Bleib stark, versuch zu schlafen, wann immer es geht und sei sicher: die Zyklen werden länger. Und wenn man die Bilder von bezaubernden schlafenden Babys sieht, so friedlich, still und lieb, will man gar nicht glauben, mit welcher Macht sie sich schon durchsetzen können (und das ist gut so *g*)
Ich drücke alle Daumen, dass es weiter so gut läuft.

Feli  am  25. Oktober 2007

Kind mit Tastatur - so gehört das! :-)
Immer noch so entzückend. *hach*
45 Minuten Stillpause sind momentan sicher hart, aber die Abstände werden bestimmt mal länger.
Dir wünsche ich immer noch eine gehörige Portion Schlaf und Ruhe.

Lydia  am  25. Oktober 2007

Danke für die schönen Bilder :). Ich wünsche Dir auch, dass Du zwischendurch etwas mehr Schlaf und Ruhe bekommst!

Silke  am  25. Oktober 2007

Ja, nach zehn Tagen, drei Wochen, sechs Wochen, etc. kommen die Wachstumsschübe. Da ging bei mir nur noch: Mit spannenden Büchern den ganzen Tag im Bett liegen, Baby an der Brust (bei Nr. 4 dann alternativ am Rechner sitzen, dickes Kissen auf dem Schoß, Baby an der Brust). Nach ca. drei Tagen hatte sich das Angebot dann auf die Nachfrage eingependelt (= mehr und nahrhafter), und die Abstände wurden wieder länger.
Du packst das!
*hier Anfeuerungsrufe einsetzen*
:-)

Petra  am  26. Oktober 2007

Pass auf! Wenn sie das noch mal macht, dann sage ihr, dass Tante creezy ihr die erste Tokio Hotel-CD kauft. Und dass das eine Drohung ist!

Aber sie ist immer noch unglaublich hübsch … und wer sieht schon unglaublich hübsch von diesen PC-Kameras aufgenommen aus?

creezy  am  26. Oktober 2007

Ein so friedlich schlafendes Baby kann doch gar nicht so abgefeimte Stillrhythmen im Sinn haben. ;-)))
Frau H., lassen Sie das Kind schlafen und merken Sie selbst kurz auf: Selbstschutz heißt die Devise für alle Mütter. Und jetzt: schlafen, alle beide! ;-)

Übrigens empfahl eine Hebamme mir damals in der Stillzeit als Stärkungsmittel Malzbier. Ähm, Geschmackssache, ich wollt’s nur mal erwähnen.

Ines  am  27. Oktober 2007

ich fühle mit dir!
entleerte grüße *g*,
annette

aboese  am  28. Oktober 2007
Seite 1 von 1 Seiten

Es hat keinen Sinn, hier in den Comments kommerzielle URLs abzulegen - SPAM-Adressen werden grundsätzlich entfernt.

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.